Winter-Frühlings-Übergangs-WB 23.-25.3.2018

Home Forums Wetterturnierforum Winter-Frühlings-Übergangs-WB 23.-25.3.2018

Tagged: 

Viewing 21 reply threads
  • Author
    Posts
    • #9187
      BibertalerBibertaler
      Moderator

      Servus zusammen,

       

      herzlich willkommen im Frühling 2018. Überall blüht es, Schneeglöckchen, Märzenbecher, Krokusse sind schon längst draußen, Pollenallergiker kämpfen sich mit gereizter Nase durch die gelben Hasel oder Birkenwolken, Bienen summen in den Weiden, Menschen sitzen in der Sonne, in lockerer Kleidung an den Tischen vorm Café, auf der Uni sind die Fahrradabstellplätze wieder voller, die ersten Störche sind zurück …. Moment … irgendwas stimmt da nicht

        (Bild stammt von der Seite instapopim mit Instagram Fotos)

           

      Satellitenbilder links vom Terra 21.3.2018 (Quelle: Worldview, NASA) und ein aktuelles von Sat24.com von heute morgen 5:45 UTC

      Vielleicht sollte man dem Wetter mal unseren Kalender erklären oder was es mit der Tagundnachtgleiche zu tun hat. Denn die Realität sind noch anders aus. Die letzte Frostphase ist gerade erst vorbei, aber noch sind einige Gegenden in Deutschland schneebedeckt (Siehe Terra Satbild vom 21.3.18, Worldview NASA). Und auch in den Alpen ist der Winter nochmal zurück. Nicht nur in Innsbruck reichte es heute Nacht wieder zu 3cm Neuschnee und es flockte noch munter in den Vormittag hinein weiter. Jedenfalls kommt so keine wirkliche Frühlingsstimmung auf, geschweige denn, dass sich der Osterhase zu Ostern aus seinem Bau traut. Wobei, eigentlich graben sich nur Kaninchen und Schneehasen in der Erde oder Schnee nach unten; ist der Osterhase womöglich doch kein Hase … egal, jedenfalls haben sich viele in Europa etwas anderes unter Frühlingsanfang vorgestellt, noch dazu so kurz vor Ostern … Moment … Ostern!
      Bevor wir uns um das letzte Fastenwochenende kümmern, eine kleine Anmerkung. Bis Ostern kann man noch für den Synoptiker des Jahres 2017 abstimmen. Einige haben schon ihre Stimme abgegeben und dafür nochmals vielen Dank. Für ein repräsentatives Ergebnis wären aber schon ein paar mehr Stimmen schön, daher nehmt euch kurz die Zeit und stimmt in den nächsten Tagen nach ab. Alle weiteren Infos findet ihr im Forum unter Georgs Kommentar “Synoptiker des Jahres 2017 – bitte jetzt abstimmen“. Danke auch hier für.
      So genug um den heißen … ehm eher kalten Brei herumgeredet, legen wir los.

       

       

      Bodendruckkarte vom DWD Fr 0UTC und Prognose Sa 12UTC (Quelle: wetterpate.de, FU-Berlin)

       

      Ablauf kommendes Wochenende

      Das kleine Tief von heute Nacht hat, wie eben erwähnt, seine Spuren hinterlassen. Von der Nordsee gestern bis zu den Alpen heute Morgen brachte es Niederschlag, anfangs noch flüssig, im Süden dann fest. Die Feuchte sorgte zudem für eine großflächig recht homogene, tiefe Bewölkung von Frankreich entlang der Alpen bis ins Baltikum, die lediglich über der Mitte Deutschlands etwas durch hohe Bewölkung und ein paar Kondensstreifen verdeckt blieb (Satbild von heute 5:45UTC). In den Startlöchern steht jetzt ein Keil (das Hoch am Boden trägt den Namen Irenäus), der uns dieses Wochenende beschäftigen wird. Heute 18UTC liegt dessen Achse auf einer Linie zwischen den Pyrenäen, dem Ruhrgebiet und dem Südspitze Schwedens. Der südliche Teil dieses Keiles wird von dem Tief Carola bearbeitet, das zu diesem Zeitpunkt noch südlich von Irland liegt und mit den Resten ihres Vorgängertiefs auf südöstlichem Kurs das Mittelmeer ansteuert. Damit zwickt es bis Samstagmittag Irenäus quasi den Fuß ab, der sich auf den Schock erst einmal „horizontal“ hinlegen muss. Am Samstag 6UTC liegt Carola noch über der Biskaya und das Hoch über Zentraleuropa – und heißt dann Jost; südöstlich der Alpen merkt man noch ein bisschen den Einfluss des Tiefs über Griechenland. Bis Sonntag hat es Carola von der Biskaya bis nach Tunesien geschafft und der Keil liegt als abgeschlossenes Hoch in der Höhe zonal gestreckt über Mitteleuropa. Am Boden liegt Jost noch weiter im Osten, sodass wir in eher südlicher Anströmung liegen, je nach Ort mit der entsprechenden seitlichen Komponente. Diese Konstellation beschert uns eine überschaubare Menge an Wetterzuständen: Nicht nur im Süden ist die 0 eine gute Wahl, unter Umständen reicht es auch mal für eine 4 oder es tropf aus der Decke etwas aus. Sonstige Niederschläge sind aber bis Sonntag 18UTC nicht zu erwarten. Ab dann macht Jost weiter Platz und zieht langsam nach Osten. In der Höhe stellt sich ab Sonntagnachmittag eine Nordwestströmung ein und bringt uns die alten Reste der Tiefs über den Britischen Inseln. Ganz trocken wird es daher vor allem im Norden nicht bleiben. Berlin sollte sich bis Montag 6UTC noch gut ausgehen, Leipzig wird dagegen eine knappe Geschichte und lässt ein bisschen Platz zum Zocken. Im Süden besteht ein gewisses Risiko, dass sich über den Bergen am Sonntagnachmittag mit der kräftigen Sonne Haufenwolken und lokale Schauer bilden. Wegen der geringen Höhenströmung sollten die auch dortbleiben. Dass es trotzdem ein paar Tropfen nach Innsbruck oder womöglich auch Zürich schaffen, kann nicht ganz ausgeschlossen werden.
      Grob zusammengefasst heißt das, Niederschläge im Norden in der Nacht auf Montag und schauerartig in den Alpen ab Sonntagnachmittag, sonst ruhiges Hochdruckwetter, bei dem die Bewölkung das Zünglein an der Waage sein wird und die erste Frühlingswertung im kalendarischen Frühling entscheidet.

       

      Gfs-Geopotential auf 300 hPa mit Isotachenvon Fr 6UTC bis Mo 6UTC (Quelle: ACINN, ertel2)

      Gfs-ThetaE auf 850 hPa mit Niederschlägen (>0.5mm, graue Schattierung) von Sa 6UTC bis So 18UTC (Quelle: ACINN, ertel2)

      Gfs-Niederschlag von Sa 6UTC bis So 18UTC (Quelle: ACINN, ertel2)

      Siehe letzte beide Grafiken, nur nochmal für Mo 6UTC

       

      Die Städte im Einzelnen:

      Berlin
      Die Bewölkung von heute bleibt euch noch erhalten und die Sonne zeigt nur wenige Stunden, wobei die Chancen am Sonntag etwas besser stehen. GFS ist etwas optimistischer, ECMWF und besonders UMPL stehen eher auf der dunklen Seite (der Macht). Je nach Bedeckung kühlt es in der Nacht bis auf den Gefrierpunkt aus oder bleibt bei 1-2°C. Mit ein bisschen Sonne am Samstagmittag reicht es auf 7-8°C. Am Sonntag mit ein bisschen mehr Sonne und 2°C wärmerer Luftmasse auf 925 hPa sind Werte um die 10 °C drin – ehe mit der Nordwestströmung ab Nachmittag die nächsten Wolken aufziehen, die bis Montag 6UTC für ein bisschen Regen sorgen. Bis dahin bleib es aber bei schwachem Südost am Samstag und schwachem Südwest am Sonntag trocken.

      Leipzig
      Auch hier ist die Bewölkung weiterhin das Topthema. Zumindest bis Samstag kommt man nicht drum herum. Nachts kühlt es je nach Bedeckungsgrad auf 0 bzw. 1-2°C ab. Ab Nachmittag lockert es auf und mit ein paar Sonnenstunden erreicht Leipzig bis zu 8°C. In der Nacht auf Sonntag kann es bei lockerer Bewölkung unter 0°C abkühlen. An ruhigen Stellen reicht es dann vielleicht sogar zu Nebel. Was meinen die Lokalexperten? Sollte sich die Bewölkung zäher halten, liegt die Tmin wieder zwischen 0-1°C und die Nebeldiskussion hat sich erledigt. Tagsüber sollten sich mit auch über Leipzig 2°C wärmerer Luftmasse auf 925 hPa mit Sonne 9-10°C ausgehen. Ab Nachmittag zieht langsam die Bewölkung der nächsten Front aus Nordwesten heran. Niederschläge sind daraus erst ab der zweiten Nachthälfte zu Montag oder sogar erst nach 6UTC zu erwarten.

      Zürich
      Viel Sonne und frühlingshaft bei 10-11°C. Nachts an beiden Tagen leichter Frost mit -1 bis -2°C. Nebel ist bei einer potentiellen Hochnebelgrenze von minimal etwa 800 m ü.NN. vermutlich kein großes Thema. Einzig die Bewölkung am Sonntagvormittag trübt neben dem Gesamtcharakter auch die Sonnenscheindauer etwas ein. Sonst trocken bei leichtem Ostwind am Samstag und leichtem Westwind am Sonntag, der eben die Bewölkung im Gepäck hat. Erste Niederschläge durch die aufkommende Nordwestströmung am Montag kommen erst nach 6UTC, also Grund zur Beunruhigung.

      Wien
      Insgesamt nicht unfreundlich, GFS gönnt euch zwar zwei sehr sonnige Tage, während ECMWF immer mal wieder Bewölkung drin hat. Vor allem vormittags ist es eher bedeckt als offen. Gefahr für Nebel besteht aber an sich nicht, lasse mich aber gern eines Besseren belehren. Nachts sinken die Temperaturen auf Werte um den Gefrierpunkt. Tagsüber sollten sich mit 3 bis 5h Sonne an beiden Tagen dennoch locker 8-9°C ausgehen, mit mehr Sonne auch mal 10°C. Es bleibt zudem trocken bei schwachem Ostwind am Samstag und mäßigen Südostwind am Sonntag.

      Innsbruck
      Ich möchte jetzt keinen Neid erzeugen, aber wie schon letzte Woche ist es wohl in Innsbruck am wärmsten. Mit viel Sonne sind wieder deutlich mehr als 10 °C drin. Am Samstag ist bei Frost bis minimal -3°C zu Tagesbeginn noch Hochnebel ein Thema (Tmin dann etwas höher), der sich aber rasch auflöst, nicht nur wegen der schon kräftigen Märzsonne. Ob dann noch Wolken bis 12UTC hängen bleiben, ist die Frage. Sonst steht einem freundlichen und mit 12-13°C warmen Tag nichts im Wege. Am Nachmittag kommt Am Hauptkamm und im Wipptal leichter Südföhn auf, wird aber kein besonderes Thema fürs Inntal selbst werden. In der Nacht zu Sonntag kühlt es bei voraussichtlich klarem Himmel wieder auf -2 bis -3°C ab. Ob es zu Wiederholungshochnebel mit etwas höherer Tmin reicht – kommt darauf an wieviel der Feuchte am Samstag übrigbleibt. Mit dem wahrscheinlicheren Fall (kein HN) starten wir mit strahlendem Sonnenschein, der das Inntal bei steigendem Druck wieder auf 12-13°C heizen wird, sodass es am Nachmittag über den Bergen zu quellen beginnt. Schauer sind nicht ausgeschlossen; ob sie die Stationen treffen ist fraglich.

       

      GFS-Ensembles-Mean mit Standardabweichung für Mittwoch 18UTC bis Samstag 18 UTC

      GEFS-Ensembles von Meteofrance (Quelle: meteociel.fr) links für München im Süden und rechts Berlin um Norden
      oben 850 hPa Temperatur, Mitte 500 hPa Temperatur, unten Niederschlag

      Ausblick

      Jost schwächelt bei uns weiter und macht Platz für Tiefs aus Westen. Das bisschen Niederschlag am Montagmorgen ist einmal ein Anfang. Das System, das zu dem Zeitpunkt noch westlich der Britischen Inseln steht, überschreitet mit seiner Warmfront bis Dienstagmittag den Rhein, ist bis 18UTC auch an der Oder im Osten und den Alpen im Süden eingetroffen und bringt einen kurzen Schwall warmer Luftmassen mit sich und auch ordentlich Niederschlag, der im Alpenraum etwas länger hängen bleibt – wie so oft. Die Schneefallgrenze sinkt mit Eintreffen der Kaltluft am Mittwoch von über 2000m wieder einige hundert Meter nach unten. Für die tiefen Tallagen wird das wohl nicht reichen; und falls doch, wird davon nichts liegen bleiben, denn der Boden ist schon wieder von der kräftigen Fast-April-Sonne angewärmt. Nach diesem Tiefdurchgang wird es noch spekulativer. Die Unsicherheit steigt stark an. Vergleicht man aber München mit Berlin, geht es im Süden eher Richtung wärmerer Luft. Im GFS Geopotential Ensemble-Mean stellt sich Richtung nächstes Wochenende, bedingt durch ein Tief über der Iberischen Halbinsel, eine Südwestanströmung ein. Im Alpenraum könnte dann Südföhn ein Thema werden. In Süddeutschland sind dann frühlingshafte Werte vorstellbar. Einziger Wehmutstropfen ist, dass dies eher nicht ganz trocken sein wird laut den Ensembles von Meteociel. Einzelszenarios lassen aber noch eine Möglichkeit für die oft bestätigte Bauernregel „Weihnachten im Klee, Ostern im Schnee“ offen. Der blaue GFS-Kontrolllauf hätte das Winterszenario für den Ostermontag mit Temperatursturz ab dem Ostersonntag im Programm. Ob das ein Aprilscherz von Petrus sein soll, müssen wir abwarten. Ungewöhnlich wäre das aber im April eh nicht. Und wie bereits geschrieben, die Unsicherheit ist noch recht groß, daher lassen wir’s einfach auf uns zukommen. Der Winter und auch das Fasten hat langsam ein Ende und zumindest ersteres ist für die Natur auch gut so.
      In diesem Sinne, euch allen viel Spaß und Erfolg beim Tippen, ein schönes Wochenende und eine schöne Osterzeit

       

      Viele Grüße aus dem (heute Morgen noch) vorsorglich Lawinen sprengenden Innsbruck

      Bibertaler

      • This topic was modified 2 years, 6 months ago by BibertalerBibertaler.
    • #9277
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Vielen Dank für die klasse WB! Eine hochwertige synoptische Prosa vom Allerfeinsten!
      Mal sehen, ob ich für Leipzig morgen eine Wv=4 zocke, Super-HD ist da recht optimistisch.
      Und mit dem Regen am Montagmorgen kann ich mir noch 1 Stunde den Kopf zerbrechen… 😉

      Gruß in den Welttag der Meteorologie

      Michael

      P.S.: Sehr lesenswert auch die heutige Synoptische Übersicht Kurzfrist des DWD
      von Synoptiker-Legende Jens Hoffmann!

    • #9345
      PfingstochsePfingstochse
      Participant

      Vielen Dank für die prima WB!!!  Anmerkung zu Wien: Der Spieler Wetteregon hat am Sonntag bei Wv= —- zu stehen. Eine Null sollte als Korrektur von den Mitspielern aaakzeptiert werden. Bitte in Null abändern.

      Viele Grüße….Ralf aus Teltow

    • #9346
      PfingstochsePfingstochse
      Participant

      Innsbruck: Scghneegewitter hat am Sonntag bei der Windrichtung sicherlich eine Null nach der 8 vergessen. 8 Grad tippen wir ja nicht, was ja eigentlich eine 10 in der Richtung bedeutet. Thomas hat sicherlich bei der Windrichtung 80 Grad vorgesehen. Bitte abändern.

      Gruß Ralf

    • #9351
      PfingstochsePfingstochse
      Participant

      Danke für die vorgenommenen Korrekturen bei Wetteregon in Wien  und Schneegewitter in IBK!!!

       

      Beste Grüße und ein schönes WE…

      Ralf

    • #9354
      GeorgGeorg
      Keymaster

      Lieber Alex,

      vielen Dank für die weltklasse WB!!! Die “Störche” treffen meinen Humor präzise. 🙂

      Herzliche Grüße,
      Georg

    • #9362
      HeikoHeiko
      Participant

      Hallo zusammen,

      auch von mir vielen Dank an Bibertaler für die tolle und ausführliche Wetterbesprechung mit dem genialen Eingangsbild! 🙂

      Da ich gestern einen Ausflug auf die Zugspitze (vielen Dank an Schneegewitter für den Kontakt zur Wetterwarte auch noch mal an dieser Stelle!) zu 4,20 m Schnee bei -12°C und gelegentlichem Sonnenschein über / neben den Wolken mit etwas Schneefall (sah vor dem Rückweg ein Bisschen nach Polarschnee aus) gemacht habe, musste ich meinen Tipp schon am Donnerstag abgeben – hoffe, dass da nicht allzu großer Blödsinn bei herauskommt.

      Viele Grüße aus dem (leider) schnee- und nahezu bergfreien Berlin,
      Heiko.

    • #9363
      HeikoHeiko
      Participant

      Sonnabend 12z: Wenn ich das richtig sehe, die ersten drei Minuten Sonne für Berlin (Tegel) heute. Im Havelland ca. 30 bis 50 km weiter westlich seit Stunden strahlender Sonnenschein. 🙂

    • #9366
      GeorgGeorg
      Keymaster

      Berlin geht jetzt schön auf. Sollte es in der Nacht bei Windstille länger klar sein, gibt es ein eisiges Sonntagsminimum und eventuell Nebel, am ehesten in Schönefeld…

      Innsbruck bleibt angesichts der sehr trockenen Luft nebelfrei und es wird wahrscheinlich kälter, als in der vergangenen Nacht.

      Herzliche Grüße,
      Georg

    • #9367
      HeikoHeiko
      Participant

      Hoi Georg,

      ja, seit geraumer Zeit blinzelt die Sonne durch; bis jetzt (16.26 Uhr) allerdings an beiden Stationen nur 2% Sd. Aber: Da geht noch was. 🙂 Auf das Minimum bin ich auch mal gespannt!

      Viele Grüße,
      Heiko.

      • This reply was modified 2 years, 6 months ago by HeikoHeiko.
    • #9374
      SchneegewitterSchneegewitter
      Participant

      Hallo an alle,

      https://s31.postimg.org/7ggqaqjm3/image.jpg

    • #9375
      SchneegewitterSchneegewitter
      Participant

    • #9376
      SchneegewitterSchneegewitter
      Participant

    • #9377
      SchneegewitterSchneegewitter
      Participant

      …also das, was der Heiko leider nicht sehen konnte im Nebel. Dafür aber nur noch 4,15 m Schnee und warme -4,6 °C Maximum (Garmisch 10,5°C), also kaum noch Winterfeeling 😉

      Nur leider geht dieser letzte Dienst auf dem höchsten Berg Deutschlands bald zu Ende – aber man soll ja gehen, wenns am Schönsten ist.

       

      Beste Grüße in die Runde vom Schneegewitter!

    • #9379
      PfingstochsePfingstochse
      Participant

      Hallo  Thomas,

      vielen Dank für die schönen Bilder von der höchsten Wetterwarte Deutschlands! Du hattest nun das Glück, ganz “oben” auch mal einige Dienste zu schieben. Und recht haste, wenn Du schreibst, dass “man gehen soll, wenn es am Schönsten ist”! Behalte diese Dienste auf dieser Bergwetterwarte in guter Erinnerung wie viele Andere, die dort oben in den letzten Jahren “als Vertretung” eingesetzt waren………

      Gruß Ralf

    • #9381
      HeikoHeiko
      Participant

      Hallo zusammen,

      Thomas, vielen Dank für die schönen Bilder; schließe mich Ralf an! Dass selbst dort oben hin schon die Automatisierungskrake ihre Arme ausstreckt, kann man eigentlich kaum glauben.

      Ist das im ersten Bild rechts der Mitte der Schatten der Zugspitze?

      Viele Grüße,
      Heiko.

    • #9383
      HeikoHeiko
      Participant

      Hallo,

      gerade fiel mir auf, dass beim DWD-MOS-Mix-Test für heute in Berlin als Böen 15 Knoten drinstehen – müsste sicher 0 sein, oder? Bitte prüfen und ggf. ändern.

      Danke und viele Grüße,
      Heiko.

    • #9384
      SchneegewitterSchneegewitter
      Participant

      Ja, lieber Heiko, auch heute morgen gab es den Zugspitz-Bergschatten:

    • #9385
      SchneegewitterSchneegewitter
      Participant

    • #9386
      SchneegewitterSchneegewitter
      Participant

      Schönen Sonntag dann noch!

    • #9389
      HeikoHeiko
      Participant

      Hallo lieber Thomas,

      vielen Dank für die Bestätigung der Schatten-Vermutung und für die weiteren Bilder! 🙂

      Ebenfalls weiter einen schönen Sonntag!

      Viele Grüße,
      Heiko.

    • #9408
      WolkenteilerWolkenteiler
      Participant

      Hallo zusammen!

      Frage zu Leipzig: Für Leipzig-Holzhausen steht sowohl für Sa als auch für So eine 0,0mm beim Niederschlag. Wenn ich jetzt aber nachgucke beim 24h Niederschlag müsste es eigentlich eine -3,0 sein. Kann man das noch ändern?

      Grüße

Viewing 21 reply threads
  • You must be logged in to reply to this topic.