Wetterbesprechung 15. Oktober 2021

Home Forums Wetterturnierforum Wetterbesprechung 15. Oktober 2021

Tagged: 

Viewing 9 reply threads
  • Author
    Posts
    • #16929
      HeikoHeiko
      Moderator

      Hallo liebe Freunde des Wetters,

      wie angekündigt, kommt meine heutige Wetterbesprechung recht spät, aber sie kommt. 🙂

      Erst mal noch vielen Dank v.a. an Georg und die Beteiligten des Wetterzentrale-Forums für Euer Engagement zu Michael, unserem Kaltlufttropfen!

      Ein Hinweis für die Administration: Ich kann derzeit keine Beiträge (z.B. meinen Hinweis von vorhin zur etwas späteren Wetterbesprechung heute) bearbeiten, werde als “Teilnehmer” geführt, so dass mir die bislang (temporär?) zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nicht zur Verfügung stehen. Diese habe ich sonst bei Wetterbesprechungen recht großzügig in Anspruch genommen, um kleinere technische oder inhaltliche Korrekturen vorzunehmen. Da dies nun nicht möglich ist, bitte ich für solche Unstimmigkeiten / Fehler vorab um Entschuldigung. 🙂

      Nun aber – wenigstens kompakt – zum Wetter: Ein typischer Herbsttag heute in Berlin, verregnet bei meist dichten Wolken, recht frisch, aber durch bunte Blätter dekoriert; auf dem Land sind nicht nur die Wälder vermehrt bunt und die Stoppelfelder schon seit einer ganzen Weile gelb, andernorts blüht (wieder) der Raps, und wenn wir zur Monatsmitte mal auf Bernd Hussings Seiten (v.a. diese hier: https://www.bernd-hussing.de/klima.htm), sehen wir folgendes:

      – Besonders in der Nordhälfte Deutschlands verlief der Monat bisher etwas wärmer / milder als im langjährigen Durchschnitt (hier bezogen auf 1991 bis 2020) zu erwarten. In diesem Zusammenhang freue ich mich über Eure Ergänzungen aus den anderen Turnierstädten als Berlin!
      – Im Hinblick auf den Niederschlag ergibt sich ein regional sehr heterogenes Bild, wenn man (für den näheren Umkreis von Berlin) nur mal Potsdam mit 15,0 l/m² (35% des Monatssolls) und Kyritz im Nordwesten Brandenburgs mit 39,1 l/m² (81% des Monatssolls) vergleicht.
      – Beim Sonnenschein hinkt einzig die Zugspitze mit 42% deutlich zurück, während einige Gebiete schon mehr oder weniger deutlich mehr als die Hälfte des zu erwartenden Sonnenscheins abbekommen haben (Potsdam beispielsweise 63%). Interessant ist, dass beide genannten Wetterstationen auf eine ähnliche absolute Sonnenscheindauer kamen, nämlich die Zugspitze auf 73,6 Stunden und Potsdam auf 76,7 Stunden alles ist eben relativ. 🙂

      Relativ eintönig zeigt sich das Himmelsbild aktuell über Berlin, wie Ihr am Beispiel der Dahlemer Webcam mit Blick vom Wetterturm nach Nordosten seht. Mit Müh und Not ist der etwa 10 km entfernte Fernsehturm am Alexanderplatz unterhalb der Bildmitte rechts neben einem Teil einer Baumkrone zu erkennen.

      Nach diesem Einstieg mit Stratus nebulosus (und nebulösen Dingen wie unseren Tipps kennen wir uns ja aus) fractus springen wir gedanklich ins Weltall und gucken mal auf das Satellitenbild, und wir sehen das Wolkenband einer Front vom Nordosten Europas über Deutschland liegen und bis in den Süden der Britischen Inseln führen. Weiter nördlich sind (mit Hinweis auf die Kürze dieser Wetterbesprechung aus Zeitgründen) u.a. die höhenkalte Luft über der Nordsee und eine wolkenarme bis -freie Zone dank des Skandinavienföhns zu erkennen.

      Das angesprochene Wolkenband gehört zu einer Kaltfront des Tiefs GEROLD, das sich von der Nacht zu heute bis morgen Mittag vom zentralen Skandinaven zum nördlichen Ende des Bottnischen Meerbusens verlagern soll. Die Kaltfront soll morgen Mittag von (Nord-)Westrussland über Weißrussland und die Ukraine bis an den nördlichen Rand des Balkans reichen. Gleichzeitig macht sich das Hochdruckgebiet PHILINE vom Nordostatlantik auf den Weg bis nach Mitteleuropa. Die Isobarendrängung nimmt ab, also ist Wind (am Boden) kein relevantes Thema.

      Die wohl als maritime Arktikluft zu bezeichnende Luftmasse soll große Teile des nördlichen und mittleren Deutschlands geflutet haben, und da schon in der Nacht zu morgen die Wolken aufreißen bzw. abziehen sollen, ist morgen früh nach kalter Nacht die Frage, ob es für Nebel reicht, oder ob die Luft zu trocken bzw. der Wind doch noch zu deutlich aktiv ist.

      Wie Ihr an der GFS-Bewölkungsvorhersage seht, bietet die vorhandene Feuchtigkeit einiges Potential für Wolken, wobei sich – um mal eine schöne österreichische Formulierung aufzugreifen – doch die eine oder andere Stunde Sonnenschein ausgehen sollte.

      Dolle (um mal mit Berlinerisch dagegenzuhalten) wird es mit der Temperatur morgen nicht, aber ein Tagesgang von rund 4°C Minimum bis etwa 12°C Maximum ist ja schon mal was. Ob es für Niederschlag reicht, wage ich zu bezweifeln, bin aber froh, dank der erst in zwei Wochen erfolgenden Zeitunstelleung noch etwa zwei Stunden für eine Entscheidung beim meinem Tipp diesbezüglich zu haben.

      Am Sonntag soll im Tagesverlauf ein Feuchtefeld, das mit tiefem Luftdruck im Nordwesten Europas in Zusammenhang steht, anklopfen, so dass ich zwar – wie so manch Modellrechnung – das Wetter am Sonntag tendenziell freundlicher (im Hinblick auf Wolkenlücken / Sonnenschein) sehe, aber so eine deutliche Wetteränderung ist das wohl nicht.

      Verzeiht mir, dass ich keine Höhenkarten oder sonstige Feinheiten mit unterbringen kann, aber es ist schon 15 Uhr und ich möchte Euch nicht länger ohne Wetterbesprechung lassen.

      Schnell bloß noch der Hinweis, dass es in der Nacht zum Montag in Berlin ein paar Tropfen geben kann, der Montag selbst aber noch größtenteils gegen “neue” Tiefs dichthalten sollte.

      Ach ja, und wenn es nachts mal ausreichend klar ist, könnt Ihr versuchen, Ausschau nach Polarlichtern zu halten, die in den letzten Nächten hier und da (vereinzelt sogar mit bloßem Auge) zu sehen waren: https://forum.meteoros.de/viewforum.php?f=1&sid=813387c7a7db878733fdee671cfc4e5b

      Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und viel Spaß beim Tippen!

      Viele Grüße,
      Heiko.

    • #16950
      HeikoHeiko
      Moderator

      Danke fürs Basteln, @Morten!

      Den Niederschlag (v.a. als Schauer gestern) haben die meisten von uns unterschätzt.

      Viele Grüße,
      Heiko.

    • #16954
      HeikoHeiko
      Moderator

      Vom Hoch PHILINE hätte ich doch ein Bisschen mehr “Contra” gegenüber dem Tief(komplex) HENDRIK erwartet. Nun schönster Landregen in Berlin (seit einer ganzen Weile).

      Viele Grüße,
      Heiko.

    • #16955
      PfingstochsePfingstochse
      Participant

      Meine Güte, was für Fehlprognosen von den meisten Prognostikern, so auch von mir! EZ zeigte am Freitag für Samstagvormittag “leise” RR-Signale für Berlin, auch für den Nachmittag und ebenso für Sonntavormittag (aber nicht für So-Nachmittag). “ICON-D2″ zeigte am Freitag für Samstag im WV (von 06 bis 08 UTC) etwas Regen, allerdings auch kurz vor 18 UTC, was ja dann am Abend ausblieb. Das ICON-D2” ging nur bis Sonntag, 12 URC, da war am Morgen in der Berliner Innenstadt etwas Nebel angedeutet. APREGE zeigte nix, also trocken, sogar bis Montagfrüh…Man hätte zocken sollen gegen viele andere Modelle, aber was macht man…man traut der Überzahl der Modelle und lässt nur ein 0,0 mm bis Montagfrüh “gewähren”. Auch im Lotto hatte ich an diesem WE kein Glück….. :-))) Schneehäuschen geang die beste Lösung von allen – Glückwunsch dazu 🙂

       

      Gruß aus dem feuchten Teltow…Ralf

    • #16956
      GeorgGeorg
      Keymaster

      Vielen Dank Heiko für die klasse WB und die Geduld beim Überwinden der technischen Hürden, die überraschend aufgetreten sind und die Juri behoben hat.

      Wie auch Ralf schon schrieb, die Trocken-Tipps haben in Berlin entgegen vieler Wettermodelle Schiffbruch erlitten. Dass gleich 3 Nullen flöten gehen, hielt ich für sehr unwahrscheinlich. Es ist wie beim Lotto: Wenn man das alles nur etwas früher wüsste…

      Ganz herzliche Grüße,
      Georg

    • #16957
      BibertalerBibertaler
      Moderator

      Servus zusammen,
      danke dir Heiko, für deine super WB und vor allem deine Mühe rundherum auch so kurz vor der Abgabe. Ich bin leider am Wochenende selber nicht mehr zum lesen gekommen und war nach den WWs in Berlin auch ehrlich gesagt etwas demotiviert auf die Seite zu schauen. Aber so ist es eben, man lernt nie aus.

      Zu Innsbruck ein paar kurze Bemerkungen, Am Samstagmorgen gab es noch etwas Hochnebel über dem Inntal, der etwa bis Zirl (etwas westlich von IBK) reichte. Wirklich mächtig war dieser jedoch nicht und so schaffte es die Sonne rasch sich durchzusetzen. Ab da war dann volle Kanne Sonnenschein über den Tiroler Bergen, die in den höheren Bereichen noch etwas Neuschnee zu bieten hatten. Manche in meinem Bekanntenkreis haben sich daher schon die Skier unter die Füße geschnallt.
      Knapp war die Windentscheidung am Sonntag. Das Einfließen startete erst knapp nach 12UTC und so lag unsere relevante Beobachtung genau in dem kurzen, nahezu windschwachen Fenster zum zuvor noch aktiven nächtlichen Ausfließen.

      Viele Föhn-vorfreudige Grüße
      Bibertaler

    • #16961
      snowthomsnowthom
      Participant

      Klasse WB am Fr für B von H 😄!

      Ich habe sowas am Sonntag noch nie erlebt😮!🌧️🌧️

      Samstag hätte man statt der 8 ruhig die 6 verschlüsseln können 😐!

      Gruß

    • #16962
      HeikoHeiko
      Moderator

      Danke für Eure Rückmeldungen und Ergänzungen!

      Das Wetter zwischen dem letzten und dem nächsten Wochenende – besonders ab heute – hätte auch eine Wetterbesprechung und entsprechende Tipps verdient. 🙂

      Viele Grüße,
      Heiko.

    • #16963
      GeorgGeorg
      Keymaster

      Das stimmt, lieber Heiko, der Sturm ist am Wochenende durch.

      Zumindest nimmt der Donnerstag mit einer interessanten Windprognose am Wetterturnier teil.

      Ganz herzliche Grüße,
      Georg

    • #16971
      HeikoHeiko
      Moderator

      Servus lieber Georg,

      da hast Du natürlich recht. 🙂

      Der Donnerstag hat derzeit (nach Sa 12z) -18,9 Punkte. Lustiger Zahlendreher: Den Donnerstags-Böen von 52 Knoten steht ein Donnerstags-Mittelwind von 25 Knoten gegenüber!

      Viele Grüße,
      Heiko.

Viewing 9 reply threads
  • You must be logged in to reply to this topic.