Vor-Vorwinter-WB 16.-18.11.2018

Home Forums Wetterturnierforum Vor-Vorwinter-WB 16.-18.11.2018

Tagged: 

Viewing 11 reply threads
  • Author
    Posts
    • #13069
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Moin Leute,
      nachdem viele Leute bis in den November hinein kaum gemerkt haben, daß wir uns schon lange im Herbst befinden (abgesehen von der letzten Septemberwoche
      und dem Oktoberbeginn sowie große Teile der 3.Oktoberdekade wollten die “Alten Weiber” ihren späten Sommer bis aufs Endlose ausdehnen), weht nun im
      wahrsten Sinne des Wortes ein anderer Wind! Eckpfeiler war der vergangene Dienstag, der 13.November, welcher uns einen Kaltfrontdurchgang vom
      Feinsten bescherte, der zunächst uns Berlinern und Brandenburgern seit längerer Zeit mal wieder “kostbares Naß” von oben bescherte und rückseig
      brachte ein mit subpolarer Kaltluft gefüllter KW-Trog (-28°C in 500) ein Novembergewitter, wie man es nur selten erlebt, hier in Lindenberg
      war sogar kleinkörniger Hagel mit von der Partie.
      Dahinter baute sich zum Mittwoch das Hoch ARNULF über Süddeutschland auf. Also weiter mit dem Altweibersommer? Weit gefehlt! ARNULF geriet nämlich
      unter die Fittiche des russischen Hochs BURCKHARDT und wurde von diesem mittlerweile einverleibt und ist nicht mehr existent.
      BURCKHARDT setzt nun zunehmend eine Ostströmung. auch “Russendüse” genannt in Bewegung, was 2 Wochen vor Winteranfang alles andere als Wärme bedeutet.
      Als weiblich-zyklonale Hauptprotoganistin fungiert CORNELIA über dem Nordatlantik südlich von Grönland zusammen mit ihrer “Schwester” BÄRBEL vor
      der nordnorwegischen Küste, welche zwar schwächer ist als CORNELIA, aber ihr sollte Aufmerksamkeit entgegen gebracht werden, da sie wohl als “Mutter”
      meines “Zwillingsbruders” (ein KLT, welcher uns die kommende Woche beschäftigen wird) fungieren sollte.
      Für die kommende Nacht und den morgigen Samstag ist das typisch spätherstliche Hochnebel-Lotto Thema No. 1.
      Über Polen liegt ein riesiges Hochnebelfeld, welches sich anschickt. westwärts zu ziehen. Und da gibt es große Modellunterschiede, welche
      uns (Hobby-) Forecastern Kopfzerbrechen bereiten sollte. EURO4 und UMPL lassen das Hochnebelfeld zum Samstag voll auf die beiden ostdeutschen
      Turnierstädte Berlin und Leipzig überschwappen, Janeks Super-HD nachts und morgens auch mit nachfolgender Auflösung, Janeks WRF sowie nahezu alle
      Globalmodelle wollen davon nichts wissen. Somit wird die Prognose von Temperatur und Sonnenscheindauer alles andere als ein Kinderspiel.
      Ich persönlich favorisiere eher die Hochnebellösung, da UMPL nun mal “Hochnebelkönig” ist, aber wer weiß?
      Sämtliche MOSse sind übrigens eher auf der “Straße der Sonne”. 😉
      Sicher ist für den Samstag wohl nur, daß der Wind schwach aus östlicher Richtung daherkommt und es niederschlagsfrei bleibt.
      Und was ist am Sonntag los?
      Nun, BURCKHARDT hat von Rußland die Schnauze voll und möchte Skadinavier werden.
      Das ist wiederum eine Co-Produktion zwischen CORNELIA (welche durch ihren Warmluftstrom auf ihrer Vorderseite einen gewaltigen Potentielgewinn
      induziert) sowie BÄRBEL (welche mit ihrem Kaltluftstrom auf der Rückseite den Bodendruck aufleben läßt und dann noch NVA auf der Vorderseite
      des von BÄRBELs WLA gemachten Rücken!
      Die gute BÄRBEL hat aber im weiteren Sonntagsverlauf nun vor, an der Ostflanke von BURCKHARDT abzutropfen und sich in Bodennähe weitgehend
      aufzufüllen, was die Geburtsstunde für den KLT wäre, welcher nach SW strebt und uns Mitteleuropäern einen ersten Hach von WINTERbringen will!
      Ab spätestens Sonntagmittag (auch hier gibt es Modellunterschiede) soll sich dann von NE tiefe Stratusbewölkung (wenn nicht schon vorhanden, aber
      wenn, dann etwas höherreichender)in die preußisch-sächsischen Hohheitsgebiete reinschieben und dort auch für einzelne Niederschläge sorgen, ob Sprühregen oder Schneegriesel (Regen oder Schnee schließe ich aufgrund der geringen vertikalen Mächtigkeit mal aus) sei dahingestellt.
      Da mit der nunmehr nordöstlichen Bodenströmung die Luft von der (relativ) warmen Ostsee kommt, sollte die feste Phase eher landeinwärts
      denkbar sein, so daß ich mal für Berlin eher die 5 und für Leipzig (falls es da bis 18 UTC überhaupt zu Niederschlag kommt) eher die 7
      favorisiere.
      Mit Temperaturangaben halte ich mich mal ganz stark zurück, denn Frost ja oder nein bzw. unterer oder oberer einstelliger Bereich bei den Tmaxen
      wird wohl so ziemlich ausschließlich von der bereits angesprochenen und noch recht unsicheren Hochnebelfrage beantwortet…

      In diesem Sinne ein fröhliches Tippen und Gruß in die gesamte Runde

      Michael

      Ausblick: Ab Montag treibt dann der KLT (oder auch Höhentiefkomplex, je nach Modell, auch Vb-artige Lösungen wären drin) sein Unwesen
      über Mitteleuropa. Was da wintermäßig rauskommt, halte ich mal mit Franz Beckenbauer: “Man wird sehen!” 😉

    • #13070
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Kleine Korrektur!
      Natürlich geht der Rücken und seine vorderseitige NVA auf das Konto von CORNELIA und NICHT von BÄRBEL!

    • #13071
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Ach ja, “Man wird sehen” ist ja eher ein Hamburger Spruch.
      Beckenbauer war “Schaun mer mal”, von der Bedeutung aber das selbe! 😉

      Gruß in die Runde

      Michael

      P.S.: ich habe jedenfalls deutlich abweichend von den MOSsen getippt (Hochnebelschiene), bin schon mal auf die Tipps von den
      anderen gespannt)…

    • #13072
      PfingstochsePfingstochse
      Participant

      Hallo Micha,

      vielen Dank für die tolle WB! Die Bewölkungsverhältnisse werden über viele Parameter entscheiden…Kommt die Hochnebeldecke aus Polen heute Nacht bzw. am Samstag ohne größere Auflösungstendenzen weiter in die östlichen Bundesländer voran? Die Decke hat ja bereits die Oder überzogen. Wann sickert am Sonntag die feucht-fiese Luft aus dem NE ein, vor oder nach 12 UTC!?  Auch die Taupunktfrage mutierte zu einem Lottospiel…die Modelle bis hin zum MRF differieren da gewaltig! Wieviel Sonnenschein können wir erwarten, und wie weit schrauben sich davon abhängig die Maxima in die Höhe? Lässt die Hochnebeldecke am Sonntagnachmittag in Berlin bereits ein paar Spritzer fallen??? Fragen über Fragen, die Antworten liefert uns das WE-Wetter 🙂

      Beste Grüße aus Teltow….Ralf

       

       

    • #13073
      BibertalerBibertaler
      Moderator

      Vielen Dank, Kaltlufttropfen, für deine WB, bin leider kurz vor Abgabeende etwas in Zeitnot geraten und konnte sie noch nicht genauer lesen, was ich heute Abend noch nachholen werde. Was ich beim überschallartigen Überfliegen aber aufgeschnappt habe, war: Hochnebel … für Innsbruck ist er schon wieder da und es ist spannend, was sich bis morgen da tun wird. Ich bin eher auf der Seite, dass er etwas hartneckiger bleibt (“mildere” Tmin, tiefere Tmax, niedrigere Sd). Für Berlin und Leipzig hab ich mir mit der Bewölkung am Sonntag schwer getan, mal schauen was daraus wird. Berlin kann ja je nach Modell durchaus auch deutlich trüber werden mit der eintreffenden Kaltluft. Und inwieweit da dann noch Niederschlag ankommt… naja, “Schaun mer mal, dann seng ma scho” trifft es da schon sehr genau.

      Und noch eine kleine organisatorische Sache, ich habe bei unserem neuen Mitspieler Hedi1196 in IBK nach Rücksprache mit ihm selber ein paar Werte angepasst. Wetterzustände 1 und Böen von 15kn sind für unser Turnier ja nicht nötig und auch beim Niederschlag war die Unterscheidung zwischen 0.0 und -3.0 nicht bekannt. Da er ja zum ersten Mal mitspielt, habe ich das entsprechend seinen Vorstellungen auf unsere Turnierregeln angepasst. Falls jemand etwas dagegen haben sollte, einfach melden.

      Viele Grüße aus der Suppe 😉
      Bibertaler

    • #13074
      HeikoHeiko
      Participant

      Hallo zusammen,

      tolle Wetterbesprechung von unserem Kaltlufttropfen! Vielen Dank dafür und nachträglich Herzlichen Glückwunsch zum Blitz-, Donner- und Hagelspektakel letztens!

      Die Suppe birgt viele spannende Fragen – bin auch mal sehr gespannt auf das Wochenendwetter, und darauf, ob und wie nachhaltig sich die kalte Luft bei uns durchsetzt.

      Schönes Wochenende und viele Grüße,
      Heiko.

    • #13076
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Mit meiner radikalen Null-Sonne-Lösung bin ich am Samstag ganz allein und auch am Sonntag finden sich nur wenige
      Mitstreiter. Berlin ist mittlerweile zu, östlich von Warschau geht es aber wieder auf. Das wird ne spannende
      Geschichte…
      Mein Wv=4 sollte aber für den Fall, daß es zu bleibt, eher “Banane” sein, da viel zu trocken.

      Gruß in die Runde

      Michael

    • #13081
      Mammatus95Mammatus95
      Moderator

      Am Sonntag haben ja doch noch recht viele entgegen der MOS-Vorhersagen für eine 5 oder 6 entschieden.


      @Bibertaler
      :
      Das frontenartige Gebilde, welches Berlin und Leipzig am Sonntag reicht, würde ich eher weniger als Kaltfront bezeichnen wollen, da eigentlich nur Feuchteadvektion stattfindet. So wirklich KLA (höchsten ein bisschen WLA) sehe ich da nicht. Ich weiß aber auch nicht was es letztendlich ist, Feuchtelinie? Vielleicht kann ja jemand dazu mehr sagen?

      Gruß Mammatus95

    • #13082
      PfingstochsePfingstochse
      Participant

      Nun ja, Micha, die Wv= 4 ist eher prophylaktisch anzusehen, aber sicher nicht so eintreffbar. Die Bewölkungsverhältnisse sind noch unklar, wenngleich 8/8 und keine Sonne nach aktuellem

      Stand fraglich sind, soll ja die Decke “Mottenlöcher” bekommen, zerfransen und sich nach und nach auflösen und westwärts ziehen. Am Sonntag wird es relevant, wann (genau) die feuchte Luft (Stratusdecke) aus NE “einmarschiert” und eventuell auch schon ein paar undichte Löchter inpuncto Nieselregen aufweist. Das ist ein WE, wo noch keiner weiß, wo er am Ende seine Position in der Tabelle bezieht 🙂 Aber allemal “kribbelig” für diejenigen, die sich Chancen auf eine “Herbsturkunde” erhoffen. Glück und Pech liegen gerade bei derartigen Wetterlagen oft eng beieinander. Mal schauen, wer einen Sechser im Wetterlotto landet 🙂

      Gruß aus Teltow vom Pfingstochen Ralf

    • #13083
      PfingstochsePfingstochse
      Participant

      Hallo,

      wie ich sehe, ist eine neue GRUPPE ab diesem WE am Start:
      <h2>ARD-Wetterstudio</h2>
      Euch Dreien im Verbund viel Erfolg 🙂

      Gruß vom Pfingstochsen

    • #13084
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Ich war gestern abend schon richtig deprimiert ob meines Scheiß-Tipps -und das auch noch als WB-Verfasser der Woche-, aber etwas Morgenluft
      wittere ich nun doch, denn von Osten zieht schöner November-Stratus auf!
      Ich kann nur hoffen, daß dieser unterhalb der Beton-Inversion kleben bleibt und die schwache Novembersonne nix dagegen kann. Vor allem muß der Stratus
      aber erstmal Berlin erreichen…

      Gruß in die Runde

      Michael

      (in Beeskow mittlerweile 8/8 St neb nach prächtigem Sonnenaufgang vor 1 Stunde…)

    • #13085
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Ein Satz mit X, das war wohl NIX! 😉
      Das wäre wohl auch zu schön, um wahr zu sein, wenn sich der Hochnebel gehalten hätte,
      nun ist mein Extrem-Tipp zurecht abgestraft.
      Mal sehen, was der morgige Sonntag so bringt, aber aus dem Tabellental kann ich mich wohl nicht mehr so recht erholen.
      Aber was soll`s, die nächsten beiden Freitage habe ich wohl eher keine Zeit zum Mitspielen und dann beginnt die Winterrunde… 😉

      Gruß in die Runde

      Michael

Viewing 11 reply threads
  • You must be logged in to reply to this topic.