Osterabstimmung: Dahlem oder Tempelhof?

Home Forums Wetterturnierforum Osterabstimmung: Dahlem oder Tempelhof?

Welche Station soll Tegel ab Mai ersetzen?

Argumente für Dahlem: - weiterhin Augenbeobachtungen mit N, Wv, Wn, RR - Nähe zu FU-Studenten (potenzielle Teilnehmer) Argumente für Tempelhof: - Ex-Flughafen mit Ähnlichkeit zu Schönefeld - hohe Datenqualität

  • Dahlem69.70%23 votes
  • Tempelhof30.30%10 votes
Viewing 28 reply threads
  • Author
    Posts
    • #16239
      sfericssferics
      Keymaster

      Hallo in die Runde,

      leider bricht uns im Mai die Wetterstation Berlin-Tegel weg, aber glücklicherweise stehen Alternativen zur Wahl. Ab dem ersten Freitag im Mai (7.5.) wird Dahlem oder Tempelhof an die Stelle von Tegel treten.

      Argumente für Dahlem:
      – weiterhin Augenbeobachtungen mit N, Wv, Wn
      – Nähe zu FU-Studenten (potenzielle Teilnehmer)

      Argumente für Tempelhof:
      – Ex-Flughafen mit Ähnlichkeit zu Schönefeld
      – hohe Datenqualität

      Nun liegt es an uns, demokratisch zu entscheiden, welche Wetterstation den Wetterturnierstandort Tegel ersetzen wird. Die Abstimmung ist bis einschließlich Montag, 12. April möglich, danach wird das Ergebnis direkt bekannt gegeben, damit alle MOS-Betreiber für die technische Umstellung noch reichlich Zeit haben.

      Habt alle im Rahmen des Möglichen schöne Osterfeiertage!

      Ganz herzliche Grüße,
      Juri und Georg

    • #16245
      BibertalerBibertaler
      Moderator

      Servus zusammen,

      vielen Dank dir, Juri, fürs Organisieren der Umfrage. Es ist jammer schade, dass uns Tegel in baldiger Bälde abgehen wird, aber es ist nun mal so.

      Zu den beiden Optionen, im Fall, dass wir uns für Tempelhof entscheiden, reiht sich Berlin in die Reihe der Städte ein, die eh schon nur eine beobachtende Station haben, was mal gut, mal schlecht ist. Aus eigener Erfahrung ist das aber kein Problem, solange man sich damit beschäftigt und im Kopf behält, beim zu beobachteten Wetter auf die meldende Station zu achten.

      Zu Dahlem, klarer Vorteil ist hier der Fortbestand der entsprechenden Wetterzustände durch die dortigen Studierenden. Zusätzlich ist auch die Verbinung zum Turnier bei eben diesen höher. Bevor man sich aus Überschwang aber sofort dafür eintscheidet, nur weil es eben die Beobachtungen gibt, empfielt es sich, erstmal die Beobachter dort zu Wort kommen zu lassen. Wenn sie ebenfalls positiv dazu stehen, ist es super. Falls nicht oder es anderweitige Probleme gäbe, hätten wir langfristig wieder ein Problem, was den Spaß am Turnier etwas trüben könnte – und da wäre die reine Datenvariante aus Tempelhof dann doch die bessere.
      Aus diesem Grund warte ich noch ein bisschen ab und freue mich auf die Meinungen (vor allem, aber nicht nur) aus Dahlem.

      Viele Grüße
      Bibertaler

    • #16246
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Und noch ein Argument für Dahlem: Mit Schönefeld, Tempelhof und Dahlem wird Berlins Südhälfte abgedeckt, der Norden (bis jetzt von Tegel vertreten) bleibt außen vor. Schönefeld verkörpert aber (wenn auch einen Steinwurf von der Stadtgrenze entfernt) den Südosten Berlins und Dahlem den Südwesten, während Tempelhof fast genau dazwischen legt, will heißen. Schönefeld und Tempelhof sind zu sehr “aneinandergeklatscht”. ..

      Ich habe abgestimmt, für wen sollte wohl kein Zweifel bestehen…

      Gruß in die Runde

      Michael

    • #16249
      HeikoHeiko
      Moderator

      Hallo,

      gerade habe ich für Tempelhof abgestimmt. Könnte ich meine Stimme zweifach vergeben, hätte ich auch für Dahlem gestimmt, aber mit der Einschränkung, da nur die automatisch erfassten Daten zu benutzen. Schon dabei hätte ich zwar “Bauchschmerzen”, weil öfter mit dem Taupunkt im Botanischen Garten etwas nicht ganz stimmt (der ja für die Wetterstation “Berlin-Dahlem” ermittelt wird, die schon seit Jahrzehnten “eigentlich” im benachbarten Ortsteil Lichterfelde liegt), aber v.a. kann ich – auch als langjähriger Wetterbeobachter an der Station 10381 – leider meine Stimme nicht für Dahlem geben. Gründe:
      – Erstens habe ich Zweifel, ob es immer objektiv zugehen würde. Ich nehme mich da nicht aus, und meine auch nicht zwangsläufig vermeintliche Gedankengänge wie “ich habe eine 6 getippt, also “mache” ich Regen”, sondern eher auch die ungekehrte Variante “ich zweifle zwischen 6 und 8, habe 6 getippt, also gebe ich lieber mal eine 8, um Vorwürfen nach Manipulation entgegenzuwirken” – wie auch immer, die Tipps sind immer im Hinterkopf und einige von uns aktiven Tippern sind nun mal auch Obser in Dahlem (und zudem könnte ich mir vorstellen, dass bei zweifelhaften “Entscheidungen” der Obser mal die Devise gilt “der Beobachter hat recht” und mal “nee, DAS kann nicht sein, das sollte man ändern”).
      – Zweitens muss man sagen, dass die Qualität einfach zu stark schwankt. Das liegt nicht (nur) daran, dass es sich hier quasi um einen Ausbildungsbetrieb handelt. Im Gegenteil: Manch Neuling ist genauer und motivierter als es vielleicht manchmal bei den alten Hasen (um mal einen Anknüpfungspunkt zu Ostern zu versuchen) der Fall ist.
      – Drittens ist es leider so, dass die Definition einer Wetterbeobachtung, sagen wir mal, unterschiedlich interpretiert wird. Es kommt vor, dass Daten verschiedener Messgeräte wichtiger genommen werden als die eigene Wahrnehmung, und der Spruch “es kann nicht sein, was nicht sein darf” hat hier leider auch schon Anwendung gefunden – sprich, man hat zwar A beobachtet, verschlüsselt aber B, weil sich die Praxis mal nicht an die Theorie hält.

      So einiges ist zwar an keiner anderen Wetterstation der Welt besser, aber in der (wir sind ja schließlich Synoptiker, hoffentlich) Zusammenschau fände ich es besser, die Flughafenmeldungen plus automatische Daten von Tempelhof und gerne auch (falls möglich, so bessere Übersicht über die Stadt; THF zwar nachts gerne mal ein Kälteloch, aber tagsüber doch eher wärmer / milder als Dahlem, weil deutlich innenstadtnäher) Dahlem zu nehmen, die Augenbeobachtungen aus Dahlem aus den besonderen Gründen aber nicht in die Wertung mit einfließen zu lassen.

      Alles, was als Ersatz für Tegel entschieden wird, muss ja übrigens als Konzept nicht in Stein gemeißelt sein und könnte / sollte nach einiger Zeit überprüft werden.

      Viele Grüße,
      Heiko.

      P.S.: Und als Ergänzung der Hinweis, nachdem ich gerade Diskussionen z.B. über Zürich gelesen habe, dass man gerade bei den (teils unerfahrenen, aber nicht unbedingt “schlechteren”) Dahlemer Obsern berücksichtigen muss, dass manche vielleicht einfach nicht die richtigen Argumente formulieren können bzw. von möglichen Diskussionen vielleicht gar nichts direkt mitkriegen würden (zwar Obser, aber nicht Wetterturnierteilnehmer), obwohl die Beobachtungen völlig korrekt (sachlich) sein können.

      • This reply was modified 6 months, 4 weeks ago by HeikoHeiko.
      • This reply was modified 6 months, 4 weeks ago by HeikoHeiko.
      • This reply was modified 6 months, 4 weeks ago by HeikoHeiko.
      • This reply was modified 6 months, 4 weeks ago by HeikoHeiko.
    • #16254
      MammatuscloudMammatuscloud
      Moderator

      Pro-Tempelhof!

      Kann mich da Heiko nur anschließen. Gerade bei noch neuen Obser, die motiviert und genau Arbeiten wird dann die Beobachtung infrage gestellt.

      Viele Grüße
      Mammatuscloud

    • #16255
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Moin Heiko,

      wie wäre es, wenn ihr euren Taupunktfühler bis Mai in Ordnung bringt (sollte doch um einiges leichter sein, als aus der Corona-Krise rauszukommen… ;-)) und dann stimmt die Richtung pro Dahlem! In Sachen konvektiv oder stratiform kann man sich immer streiten, aber gerade DAS macht ja auch die Forumsdiskussion innerhalb des Turnierwochenendes aus! Tempelhof ist KEIN Flughafen mehr, sondern wie Tegel ein verstummter und wenn es in einer Turnierstadt noch eine Station MIT Augenbeobachtung gibt, dann immer diese, also ganz klar pro Dahlem!!!

      Gruß in die Runde

      Michael

    • #16256
      HeikoHeiko
      Moderator

      Moin Michael,

      danke für Deine Rückmeldung! Das liegt mit dem Taupunkt meines Wissens nach weniger am Fühler selbst, sondern am Standort (Botanischer Garten, Bewässerung), wo die Einflussmöglichkeiten begrenzt sind. Td war und ist aber eben gar nicht mein Hauptargument, und es geht weit über 6 / 8 hinaus – auch Bedeckungsgrad und so Sachen wie Gewitter oder Nebel sind weitere Fallstricke.

      Das soll Deine Entscheidung pro Dahlem aber keineswegs schmälern! 🙂

      Viele Grüße,
      Heiko.

    • #16257
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Naja, Bedeckungsgrad sowie Nebel und Gewitter werdet ihr in Dahlem doch wohl VIEL besser beobachten können als der Automat vom verstummten Flughafen Tempelhof!”!!!

      Gruß in die Runde

      Michael

    • #16258
      HeikoHeiko
      Moderator

      …deswegen sage ich: Besser ja, aber zweifelhaft – und gerade bei unserem Turnier kommt es auf die Zweifelsfälle an.

      Dann lieber keine Beobachtung als eine “nicht ausreichend standardisierte”, auch wenn das a) schade ist und man b) sicher auch fragen kann, wie standardisiert (und qualitativ hochwertig – kann man das messen?*) die Schönefelder Station ist.

      Viele Grüße,

      Heiko.

      * = vorsichtshalber der Hinweis, dass das eine rhetorische Frage ist und ich sie mit “eher nein” beantworten würde.

    • #16259
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Wieso, um alles in der Welt sollte die Beobachtung in Dahlem “nicht standardisiert” sein???

      Was Flugplätze betrifft, habe ich in Schönefeld keine Erfahrung, aber im November/Dezember 2019 durfte ich mal in die Fww Saarbrücken (meine Lieblingsstadt!) reinschnuppern, und dort wird genau so gut (oder auch genau so schlecht) beobachtet, wie es bis zum 18.03.20 in Lindenberg der Fall war…(aber wohl eher genau so gut!)

      Gruß in doe Runde

      Michael

    • #16260
      HeikoHeiko
      Moderator

      Hallo Michael,

      vielleicht hätte ich zur Verdeutlichung “nicht ausreichend standardisiert” schreiben sollen.

      deswegen habe ich zur Verdeutlichung “nicht ausreichend standardisiert” geschrieben.

      Bevor beim DWD oder bei der Bundeswehr jemand im entsprechenden Job auf die Öffentlichkeit losgelassen wird, sind die Hürden vermutlich höher als im Quasi-Studiprojekt Dahlem.

      Was das Engagement und – bei vielen – auch das Herzblut angeht, ist Dahlem vermutlich top! Und anders als z.B. an einer Flugwetterwarte hat man an der 10381 zumindest theoretisch viel mehr Muße, sich um die Beobachtung zu kümmern. Aber es gibt eben auch “Fälle”, in denen (so stelle ich es mir zumindest vor) beim DWD o.ä. gewisse Mechanismen greifen würden, um eben ein (auch für das Turnier) ausreichendes Maß an Verlässlichkeit zu gewährleisten. Deswegen ja auch der Hinweis auf die schwankende Qualität.

      Ich würde das bei den Beobachtungen mit einer (meinetwegen auch langweiligen, mittelmäßigen, aber dabei verlässlichen) Restaurantkette einerseits (DWD) und einem gastronomischen Ausbildungsbetrieb (mal mit Spitzenqualität, aber auch mal verbranntem Essen, das die DWD-Küche so nie verlassen würde) andererseits (Dahlem) vergleichen.

      In Dahlem würde bei den Messwerten dagegen sowas wie in Lingen wohl nicht passieren; in dieser Beziehung wird in Dahlem eher mit der Pinzette und vielen Schattierungen gegenüber dem Lingener “An-Aus-Schalter” (schwarz-weiß) gearbeitet.

      Ich habe bewusst ein Bisschen überspitzt. 🙂

      Viele Grüße,

      Heiko.

      P.S.: Und es ist gut und wichtig, dass es neben dem DWD den Ausbildungsbetrieb Dahlem gibt und ich wünsche mir, dass es diesen so lange gibt, wie der altehrwürdige Wetterturm steht!

      Ich hielte es für verkehrt, durch mögliche knifflige Fälle beim Wetterturnier und einen damit vielleicht verbundenen “Druck” womöglich sogar Verunsicherung bei Obsern zu produzieren, was (für beide Seiten) kontraproduktiv wäre.

      • This reply was modified 6 months, 3 weeks ago by HeikoHeiko.
      • This reply was modified 6 months, 3 weeks ago by HeikoHeiko.
      • This reply was modified 6 months, 1 week ago by HeikoHeiko.
    • #16264
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Moin Heiko,

      da kannst du recht haben.

      Es gibt aber was -wenig erfreulich- neues: Mir ist heute zu Ohren gekommen, daß der DWD-Vorstand nun -in 3 Teufels Namen- die Vollautomatisierung ALLER Fww´s zum Mai 2022 beschlossen hat! ;-((((((((((

      Gäbe es Dahlem nicht, wäre also in einem guten Jahr die hauptamtliche Wetterbeobachtung im nichtmilitärischen Bereich mausetot!

      Das spricht auch dafür, Dahlem statt Tempelhof zu nehmen, sonst müßten wir ja in 1 Jahr wieder umstellen…

      Etwas trauriger Gruß in die Runde (seit 2020 entwickelt sich der März zum Monat der Hiobsbotschaften) und ein langes Leben dem Berliner Wetterturm!

      Michael

    • #16278
      wetteregonwetteregon
      Participant

      Irgendjemand hat geschrieben THF”hohe Datenqualität”…..da kann ich nur lachen,vor kurzen kam von Tempelhof lange Zeit garnix…bei Glück werden
      die Daten irgendwann nachgeliefert,fahrt mal nach Tempelhof,und sehr Euch die Station einfach mal an,im Sommer sieht es dort schon oft recht “eigenwillig” aus,Dahlem dagegen ist rund um die Uhr besetzt…..bei Unklarheiten kann man da auch anrufen…..schon mal versucht den Automaten auf THF anzurufen,ich hoffe Ihr trefft ein vernünftige Entscheidung
      ach ja……….

      FROHE OSTERN

      ps: das Foto von der THF Station ist bestimmt kurz nach der Rasenkürzung und der Unkrautbeseitigung gemacht worden ……
      es sieht nicht immer so aus, was mich auch ein wenig Enttäuscht ist, ist das sich gerade einige der 10381 Beobachte so GEGEN Ihr eigene Arbeit wenden

      lg Manfred

    • #16279
      wetteregonwetteregon
      Participant

      in Tempelhof ist nicht alles immer gut

      lg

      Attachments:
      You must be logged in to view attached files.
    • #16281
      snowthomsnowthom
      Participant

      Hallo,

      ich habe schon abgestimmt und wünsche nun allen FROHE OSTERN!

      Gruß
      snowthom

    • #16282
      PfingstochsePfingstochse
      Participant

      Hallo,

       

      allen noch einen frohen Ostermontag. Ich habe auch abgestimmt, und ich hoffe, dass es so kommt wie von mir gewünscht :-)))

      Beste Grüße aus Teltow….Ralf

    • #16283
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Auch von mir noch einen schönen Ostermontag an euch alle, der ja synoptisch ein echter Kracher zu werden scheint! Heißer Tipp: Lest euch dazu mal die Synoptische Übersicht Kurzfrist des DWD, verfaßt natprlich von Jens Hoffmann, von gestern abend durch, ein synoptisch-poetischer Hochgenuß vom Allerfeinsten!!!

      Spannender Gruß in die Runde

      Michael

      P.S: Hätten wir Karfreitag gespielt, wäre es etwas schade, weil das eigentliche Wochenende ja -bis auf die doch sehr kalten Tmins am Ostersonntag- eher etwas “langweilig” war und der heutige hochspannende Ostermontag wäre außen vor geblieben…

      P.P.S:  Wer sich erst zu “christlichen” Zeiten, also nach 08 UTC vor den PC setzt und da schon auf die neue Synoptische Übersicht trifft: In der WZ gibt`s da ein Archiv, sollte unschwer zu finden sein…

    • #16284

      Spätösterliche Grüße aus Titisee-Neustadt in die Runde.

      Dahlem oderTempelhof – eine facettenreiche Diskussion.

      Ich bin genauso wie Manfred Wegener (Wetteregon) überrascht, aus welcher Richtung die Argumente gegen Dahlem kommen.

      Ich kann aber auch die Betroffen im Turm verstehen.

      Aber mal Hand auf’s Herz : wie oft entscheidet W6/8 oder W8/6 und N 5/7 bis 7/8 über einen Tagessieg ?

      Das mag jetzt subjektiv sein, aber ich glaube, dass seltener die Entscheidung Regen/Schauer u. umgekehrt, sowie die 5/6 oder 7/8  Cirren

      den Unterschied ausmachen.

      Ich habe auch vollstes Vertrauen in uns Mitspieler und die umsichtige Turnierleitung.

      Als positives Beispiel möchte ich gerade die “Schneeflockenentscheidung” von Zürich vor ein paar Wochen nennen.

      Grundsätzlich hat der Beobachter das letzte Wort !

      Die wenigen Ausnahmen werden zur Diskussion gestellt u. die Turnierleitung trifft dann eine transparente für alle

      Beteiligten nachvollziehbare Entscheidung.

      Die Beobachter von Dahlem genießen ebenfalls mein uneingeschränktes Vertrauen !

      Ich danke Ihnen auch dafür, dass sie offen u. ehrlich Ihre Bedenken geäußert haben !

      Und eine einzelne Entscheidung für Schauer anstatt Regen oder mehr oder weniger Cirren

      hat keinen Einfluß auf einen Jahreszeitensieg !

      Also macht Euren Job ohne Sorgen aus Freude so wie bisher !!!

      Eure Beobachtung bleibt eine Tatsachenentscheidung, wir brauchen keinen “Videobeweis” !!!

      Liebe mal eine W8 anstatt eine W6 als das grausame Automatenwetter “W7 bei 5°C” im Extremfall

      Herzliche Grüße

      Sven

    • #16285
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      150% Zustimmung, Sven!!!

    • #16286
      HeikoHeiko
      Moderator

      Hallo zusammen,

      auch ich hoffe, Ihr hattet und habt schöne Ostern!

      Spannende Diskussion mit vielen nachvollziehbaren Argumenten und Überlegungen!

      Was das aktuelle Wetter angeht: Das hätte definitiv ein (erweitertes) Turnier(wochenende) verdient. 🙂

      Zu Tempelhof: Ich habe bewusst den Vergleich mit einer mittelmäßigen Systemgastronomie gezogen. Wenn man zu “McBurger” o.ä. geht, bekommt man eben ein verlässliches Produkt, das aber längst nicht schmecken muss.

      Nur ein ganz kurzer Satz zum – auch von mir grundsätzlich so gesehenen – Zitat “Grundsätzlich hat der Beobachter das letzte Wort !“: Das wäre schön!

      Viele Grüße,

      Heiko.

    • #16287
      wetteregonwetteregon
      Participant

      kleiner Vergleich,     Mensch/Maschine

      ++++++++++++++++++++++++

      SIDL DWBD 061500
      AAXX 06151
      10381 21650 72810 10028 21020 39947 40046 53001 78581 879//
      333 55304 69907 87933 91117 96287 96488
      555 00035 1999/ 22098 2325 2477 91017 91117 91210
      BOT 10092 20085 30071 40063 50074
      666 10065 20028=

      AAXX 06151 10384 26/// /2608 10045 21033 39981 40041 55003
      333 55305 21391 30713 69909 91012 90730 91117 90730
      91210==

       

      • This reply was modified 6 months, 2 weeks ago by BibertalerBibertaler. Reason: Formatierungsänderung
    • #16303
      GeorgGeorg
      Keymaster

      Hallo in die Runde,

      kürzlich habe ich die für unser Wetterturnier relevanten Daten der letzten Zeit von Dahlem, Tegel und Schönefeld verglichen und konnte keine Mängel feststellen. Die Wetterzustände von Berlin-Dahlem sind bestimmt auch hochwertiger, als die von so mancher inneralpinen Wetterstation: Da erinnere ich mich an einige Warmfronten, die mit Schauern begannen, oder an alpine Gewitter, die nur Sprühregen ablieferten, oder an 10cm Schneeregen, ganz zu schweigen von den historischen “Geisterschauern” bei völlig wolkenlosem Wetter.

      Jedenfalls freue ich mich über die hier so leidenschaftlich geführte Diskussion zur Abstimmung. Das zeigt doch, wie sehr uns allen das Wetterturnier am Herzen liegt.

      Habt alle ein schönes Wochenende, bis bald,
      Georg

    • #16308
      wetteregonwetteregon
      Participant

      Frühsynops

      Attachments:
      You must be logged in to view attached files.
    • #16314
      wetteregonwetteregon
      Participant

      DER Sieger ist ???????

    • #16319
      wetteregonwetteregon
      Participant

      GUTES Ergebnis…….

      lg

    • #16321
      PfingstochsePfingstochse
      Participant

      Hallo in die Runde,

       

      freue mich, dass die demokratische Abstimmung mit 23 zu 10 Stimmen für Dahlem ausgegangen ist :-))) Eine menschliche Beobachtung ist zig-fach besser als eine Automatenmeldung, zumal Tempelhof

      ja nicht einmal ein wawa generiert. Ob nun W=6 oder 8…das sollte nicht das Problem sein, vielmehr ist es wichtig, dass auch  W=5 und W=9 beobachtet werden. Als ehemaliger Beobachter weiß ish nur

      zu gut, dass es Wetterlagen und Bewölkungsverhältnisse gibt, wo es nicht einfach war, zwischen W=6 aus stratiformer Bewölkung oder gemischt -stratiform mit Cumulanten- zwischen W=6 oder W=8 zu

      entscheiden. Bei eindeutigen Schauerwetterlagen wie heute werden auch die angehenden studierten Meteorologen in Dahlem das ww sehr wohl eindeutig richtig einzuschätzen wissen. Und ich glaube

      nicht, dass es irgendwann Diskussionen um die 6 oder 8 geben wird, denn letztendlich entscheiden die Beobachter*innen (gendergemäß—wie furchtbar—). Allen Beobachtenden (auch gegendert) viel

      Erfolg und ein großes Dankeschön vorab für Eure leidenschaftlichen Beobachtungen!!! Ich freue mich auch Eure Meldungen für unser WT ab dem 08. Mai :-).

      Und dem Sferics schon vorab ein großes Dankeschön für die notwendige  technische Umstellung!!! Trotz allem….Tegel adè—sehr sehr schade!

      Beste Grüße aus Teltow…Ralf

       

    • #16323
      HeikoHeiko
      Moderator

      Hallo Ralf,

      Trotz allem….Tegel adè—sehr sehr schade!”

      Dieser Aussage hätten wohl als Umfrage 100% zugestimmt!

      Ich kann, wie bei vielen anderen Entscheidungen des DWD (Automatisierung, Schneehöhe etc.), nur immer wieder sagen: Wie kann man nur?

      Viele Grüße,

      Heiko.

    • #16324
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Naja, Diskussionen um 6 oder 8 hat es immer gegeben und wird es auch mit Dahlem weiter geben, sonst wäre unser Turnier nicht unser Turnier, wenn der Beobachter nicht beobachtet würde… 😉

      Aber damit werden die Dahlemer Beobachter (darunter viele Mitspieler) wohl ebenso gut leben können wie die Schkeuditzer mit ihren “Gerstenkornlöchern”. Ein bißchen “Korinthenkackerei” muß schließlich in einem Wetterspiel mit drin sein… 😉

      Gruß in die Runde

      Michael

    • #16337
      BibertalerBibertaler
      Moderator

      Endlich ist auch das Ergebnis sichtbar. Danke dir vielmals, Juri, fürs Veranstalten der Umfrage und für alles, was sonst noch drum herum angefallen ist.

      Gerundet 70 zu 30% für Dahlem ist ein klares Ergebnis, mit dem wir zuversichtlich in die leider viel zu früh beginnende Nach-Tegel-Zeit schauen können. Auch wenn die Bedenken bei manchen in Dahlem recht groß waren (und vermutlich noch immer sind) und man damit rechnen muss, dass vor allem am Wochenende mehr Leute ihre Augen auf eure Beobachtungen richten als sonst, ihr bekommt das sicher hin. In diesem Sinne, alles Gute euch im Turm und auf spannende Wochenenden mit Dahlem.

      Viele Grüße von unter dem dipolartigen Höhentiefkomplex 😉
      Bibertaler

Viewing 28 reply threads
  • You must be logged in to reply to this topic.