Letzte April WB zum WE vom 27.04.-29.04.2018

Home Forums Wetterturnierforum Letzte April WB zum WE vom 27.04.-29.04.2018

Tagged: 

Viewing 16 reply threads
  • Author
    Posts
    • #11248
      Snab_LESnab_LE
      Moderator

      Hallo zusammen,

      Heute gibt es eine kleine Premiere: ich habe zum ersten Mal das Vergnügen, ein Tippspielwochenende mit einer WB einzuläuten und bekam dafür gleich eine spannende Wetterentwicklung am Sonntag geschenkt, auf die ich natürlich eingehen möchte.

      Vorher verdient der zurückliegende April aber eine kleine Vorabanalyse (er hat ja noch ein paar Tage): Eine klimatologisch unbedeutend kühle Nacht zum heutigen Freitag mit verbreitetem Bodenfrost in der Mitte Deutschlands erinnerte uns an die frühe Jahreszeit, die man -in Anbetracht der außergewöhnlich warmen Witterung in den letzten Wochen- schon aus den Augen verloren hatte. Schaut man auf den Temperaturverlauf der letzten 4 Wochen am Leipziger Institut für Meteorologie, kann man die Wärmeperiode leicht erkennen: 15 warmen und 2 Sommertagen stehen lediglich ein deutlich unterdurchschnittlich temperierter Tag (der 01.04.!), 3 Durchschnittstage und keine Frostnacht gegenüber.

      Temperaturverlauf der letzten 4 Wochen am LIM

      Summa summarum ergibt das (verrechnet mit dem langjährigen Mittelwert der fehlenden Tage) eine Durchschnittstemperatur von 13,7°C (+4,7K) und damit das Temperaturniveau eines Maies. Schaut man in der Klimaauswertung von Bernd Hussing auf Deutschland, ergibt sich bis einschließlich 25.04. ein Durchschnitt von 12,26°C und damit sogar eine Abweichung von 4,85K. In Anbetracht der Aussichten zum Wochenende (und damit wären wir wieder beim Thema) ist das allerdings noch nicht das Ende der Fahnenstange und somit wird örtlich ein historischer April immer wahrscheinlicher.

      Aktuell beschert uns das Zwischenhoch “Peter” nach einem turbulenten Donnerstag deutlich ruhigeres und verbreitet freundliches Wetter. Während unsere Turnierspieler im Alpenraum bei viel Sonne ihren Tipp abgegeben können, überwiegt in Leipzig leider der Cirrostratus und lässt nur 3/4 der theoretisch möglichen Globalstrahlung zum Boden durchdringen. In Berlin herrscht dagegen flache Quellbewölkung vor, die aus der Restfeuchte des Vortages resultiert, während die hohe und mittelhohe Bewölkung dem nahezu vollständig okkludierten Tief “Pearl”, das mit einer gut sichtbaren Spirale nun in den Ärmelkanal einläuft, geschuldet ist:

      Quelle: Kachelmannwetter.com

      Leider hält es der “Peter” nicht lange bei uns aus und verlässt uns aktuell samt zunächst recht amplitudenschwachen Keils nach Osten. Die Turnierstadt Wien wird wohl noch am Längsten von seiner Anwesenheit profitieren. Auch um “Pearl” ist es nicht gut bestellt, liegt sie bodennah vollständig okkludiert doch schon hinter ihrem zugehörigen Höhentrog und leidet daher unter Auffüllungsprozessen, die sie 12-Stunden später zum Samstag 00UTC nur noch als schwaches Tief in der südlichen Nordsee übrig lassen. Dennoch führt sie einen deutlich sichtbaren Bodentrog über Mitteleuropa nach Norden, der bodennah eine Warmluftzunge mit nachfolgend kurzzeitiger Kaltluftadvektion markiert und von den automatischen Algorithmen teils als Okklusion, teils als Warmfront eingezeichnet wird. Mangels Unterstützung aus der Höhe (abgesehen von kleinen Wellen eher antizyklonale Höhenströmung) wird daran aber nicht viel passieren, lediglich die Tn werden wohl wieder über denen der Vornacht liegen.

      Quelle: MIUB

      Unterdessen kommt es vor den Küsten Europas zu einem massiven Kaltluftvorstoß, mit dem sich der einst sehr zonal ausgerichtete Atlantiktrog weit nach Süden ausweitet. Zum Mittag unseres ersten Tipptages liegt der Frontalzonenjet in 300hPa bereits über Südportugal und biegt nachfolgend wieder stark nach Norden ab, um dann über Nordwestdeutschland hinweg zu verlaufen. Dank weiter Verlagerung des Troges nach Südosten, gerät Mitteleuropa im Tagesverlauf mehr und mehr in eine südliche Höhenströmung , mit der zunächst im Alpenraum wieder deutlich wärmere und auch feuchtere Luftmassen Fuß fassen. Die deutschen Städte liegen dagegen noch rückseitig von “Pearl” und werden erst in der Nacht zu Sonntag von der Warmluft erreicht. Gleichzeitig kann aber der Keil nochmal etwas Raum gut machen und hält die Wetteraktivität trotz Nähe zur Frontalzone (die als wellende Front einmal quer über Deutschland liegt) am Samstag noch stark zurück. Reichlich Feuchte gibt es dennoch und so wird der lupenreine Sonnenschein vom heutigen Freitag leider durch zahlreiche Wolkenfelder abgelöst.

      Quelle: MIUB

      Uns steht also munteres Schichtwolkentippen ins Haus, wobei Leipzig zur Mittagszeit gerade zwischen zwei Feuchtefeldern auch etwas weniger Bewölkung bekommen könnte. Hier wird es ebenso wie in den Alpenstädten auch trocken bleiben, während die Zocker in Berlin auf paar Tropfen aus flachen Schauern hoffen können, wobei aber auch hier Wv und Wn=0 nicht minder berechtigt sind. In Deutschland wird der Südwestwind wieder spürbar, allerdings wahrscheinlich ohne signifikante Böen, in Wien herrscht eher Südostwind und in den Alpentälern überlassen ich die Windrichtung den Ortskundigen Spielern 😉
      Der thermische Gradient zeichnet sich auch in den Höchsttemperaturen ab: bei 850hPa-Temperaturen von 12°C ist in Wien durchaus ein weiterer Sommertag drin, auch im Inntal wird es mit 23-25°C frühsommerlich, Zürich liegt schon etwas darunter, währenddessen in Leipzig und Berlin die 850er um 6°C -trotz guter Durchmischung- die Tx wohl nicht über 21°C gehen lassen.

      In der Nacht zu Sonntag kommt es zunächst im Lee der Pyrenäen zu einer markanten Tiefdruckentwicklung, auf dessen Vorderseite die Warmluft weiter nach Norden an Raum gewinnt und Boden- sowie Höhenströmung nicht nur auf Südost drehen, sondern auch zunehmend zyklonaler werden. Dabei wird die Schichtung gleichzeitig auch deutlich labiler, sodass die mit der Warmfront einhergehende Hebung in der Nacht zu Sonntag über Deutschland einzelne Schauer, teils Gewitter auslösen kann, die dann bis zum Vormittag nach Nordosten abziehen. Ob sie auch Leipzig und Berlin erreichen, steht noch in den Sternen und bietet Platz zum Zocken, nicht nur beim Sonntags-Wv, sondern auch bei der Niederschlagsmenge vom Samstag, für die Alpen bleibt die Nacht zum Sonntag und auch der Sonntagvormittag dagegen Niederschlagsfrei.

      Am Sonntag befinden sich dann auch die deutschen Turnierstädte im Warmsektor des französischen Tiefs. Die kurzzeitig wieder schwach antizyklonal gekrümmte, südliche Höhenströmung lässt dabei in der ersten Tageshälfte die Hebungsprozesse der Nacht weitgehend abklingen und beschert uns zur Mittagszeit, abgesehen von einzelnen Wolkenfeldern (damit der N-Tipp auch nicht zu langweilig wird) allen Turnierstädten freundliches Wetter. Vor den Toren liegt allerdings das französische Tief auf der Lauer und hat noch ein weiteres Ass im Ärmel:

      Dank südlicher Höhenströmung und der damit einhergehenden Überströmung der Alpen kommt es auf der Nordseite im Bereich der Schweiz und Baden-Württembergs beim Strecken des Luftpakets durch den Erhalt der potentiellen Vorticity zu markanter Zyklogenese, aus der eine stattliche Leetiefentwicklung resultiert. “Leider” findet die Entwicklung erst in der zweiten Tageshälfte statt und liegt somit in dessen Höhepunkt schon außerhalb des für Wn relevanten Zeitraumes. Eine Karte aus der Nacht zu Montag lohnt sich trotzdem, denn sie zeigt das Leetief mit einem stattlichen Bodendruck unter 1000hPa über dem Südwesten Deutschlands, eingebettet in einer sehr feuchtwarmen Luftmasse mit Werten der pseudopotentiellen Temperatur bis 45°C.

      Quelle: MIUB

      Da sich gleichzeitig auch aus Frankreich die Kaltfront des gut entwickelten und inzwischen nach Norden gedrifteten Pyrenäentiefs nähert, ergibt sich eine explosive Mischung.  Diese zeichnet sich in allen erdenklichen Gewitterindizes ab (CAPE >1000J/kg, starke Konvergenz durch das Leetief und ordentliche hochreichende Scherung sind vorhanden), betrifft aber warhscheinlich nur die Turnierstadt Zürich (und evtl den Niederschlagstipp für Innsbruck). Auch in Zürich wird die Gewitterbildung lange durch die föhnige Südströmung zurückgehalten und ist daher keinesfalls sicher, dafür kann es spätestens beim Zusammenbruch des Föhns am Abend zu markanten Böen kommen.
      Appropo Föhn: Der betrifft natürlich auch Innsbruck mit Sturm auf den Bergen und mitunter auch im Tal. Hier dürfen sich die Experten wieder austoben und ausprobieren. In den deutschen Städten und in Wien wird dagegen erst am Montag und damit außerhalb unseres Turniers die Spannung steigen, hier kann es auch bis zum Montagmorgen 06z trocken bleiben. Dafür wird der Wind am Sonntagmittag nicht minder schwierig zu tippen sein. Bei 850hPa-Temperaturen zwischen 10°C und föhnigen 17°C  im Alpenvorland (dort mit Inversion darunter), steigen die Temperaturen auf 22-25°C in Berlin, Leipzig, Zürich und Innsbruck und 28°C in Wien.

      Soweit zum Wochenende von mir, den Ausblick auf die neue Woche erspare ich mir aus Zeitgründen (ist ja gleich um 4). Ich wünsche frohes Tippen sowie allen Gewitterbegeisterten einen spannenden Sonntag bzw. Montag.

      Grüße aus Leipzig,
      Oscar

      Edit: Leider komme ich mit dem Einbinden dern Bilder noch nicht zurecht, versuche es noch auf anderen Wegen, aber wäre auch über Tipps sehr dankbar 🙂

      • This topic was modified 2 years, 4 months ago by Snab_LESnab_LE.
      • This topic was modified 2 years, 4 months ago by Snab_LESnab_LE.
      • This topic was modified 2 years, 4 months ago by NikosikNikosik.
    • #11258
      JadeJade
      Participant

      Auch ohne Bilder schon gut zu lesen. Danke dir (:

    • #11261
      Snab_LESnab_LE
      Moderator

      So, habe gerade den angepinnten Beitrag zum Einbinden von Fotos gefunden (man sollte erst lesen, dann probieren…), aber leider ist meine Bearbeitungsfrist abgelaufen. Ich würde mich also freuen, wenn einer der Admins die visuelle Untermalung der WB noch “hübsch” machen könnte.

      Grüße aus Leipzig,
      Oscar

    • #11274
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Vielen Dank für die klasse WB!
      Bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich Sonntag Wv=9 zocke, dürfte
      eher gewagt sein…

      Gruß in die Runde

      Michael

    • #11312
      NikosikNikosik
      Moderator

      Vielen Dank für die schöne und ausführliche WB-Premiere, Oscar! Wirklich spannend, ob es für Schauer in Berlin am Sonntag reicht, wie es das ein oder andere Modell andeutet oder die MOSe recht behalten und es trocken bleibt. Im Zweifelsfall habe ich mich jetzt auf die Seite der MOSe geschlagen.

      Die Bilder habe ich jetzt angepasst.

      Viele Grüße
      Niko

    • #11325
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Kann bei Wn in Leipzig bei mir noch die 0 eingesetzt werden
      (weiß nicht, wie der Strich da reingekommen ist, wahrscheinlich
      übersprungen.

      Vielen Dank

      Michael

    • #11327
      NikosikNikosik
      Moderator

      Ist erledigt…

      Viele Grüße
      Niko

    • #11329
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Nun habe ich doch die Schmalspur im Zockerleben gefahren und für Leipzig auf etwas Regen vor dem 06er Termin
      gesetzt. ob konvektiv oder nichtkonvektiv spielt ja da keine Rolle.
      Respekt an “Superzocker” Sigward: Sollte seine Prognose für Leipzig so eintreffen, wäre er wohl krachender Sieger!

      Spannender Gruß in die Runde

      Michael

    • #11331
      PfingstochsePfingstochse
      Participant

      Hallo Snab = Oscar,

      vielen herzlichen Dank für die erfrischende WB mit den tollen Karten und der Grafik. Du hast die GWL mit allen Eventualitäten hervorragend beschrieben. Nun müssen wir abwarten, ob

      es in Leipzig und Berlin bis Montagmorgen total trocken bleibt oder eben nicht 🙂 Wenn man nicht wüsste, dass das Deine erste WB war, würde man sagen: Eine WB von einem “alten Hasen” :-)))

      Viele Grüße nach Leipsch und allen ein schönes WE!

      Ralf aus Teltow

       

       

       

    • #11334
      GeorgGeorg
      Keymaster

      Hallo Oscar,

      vielen Dank für die weltklasse WB, eine großartige Premiere!

      Der Föhn könnte in Innsbruck am Sonntag einen Sommertag knapp verhindern. Sollten am Alpenhauptkamm von Süden dichte Wolken angestaut werden, so würde potenziell relativ kühle Luft vom Brenner in die hochreichende Föhnluft mit eingemischt werden. Zudem könnten die Wolken in Österreich durch Saharastaub gedopt sein.

      Herzliche Grüße,
      Georg

      • This reply was modified 2 years, 4 months ago by GeorgGeorg.
    • #11338
      CoachCoach
      Participant

      nur die Persistenz hatte das Tmin von Tag1 für Berlin richtig… von wegen einfaches Wochenende 😉 … Ansonsten sehen die meisten Modelle den Sonntag inzwischen deutlich wärmer und das u.a. von Icon gezeigte wolkigere und kühlere Szenario wird sehr unwahrscheinlich… Sieht also nach Tagessieg von Heiko aus 🙂

    • #11347
      HeikoHeiko
      Participant

      Hallo zusammen,

      vielen Dank an Oscar für Deine Wetterbesprechung! Nein, ich werde jetzt keinen Kalauer zu Deinem Namen schreiben, aber Deine Premieren-Wetterbesprechung war wirklich toll und ausführlich geschrieben sowie anschaulich bebildert (ich habe jetzt erst die bebilderte Version gelesen). Weiter so!

      Ich habe – wieder einmal – meinen Tipp am Donnerstag abgegeben und konnte mir beim besten Willen keinen so “pessimistischen” Sonntag vorstellen, wie ihn die Donnerstags-MOSse und so manches Modell weismachen wollten. Vielleicht ist es ja tatsächlich mal ein Wochenende, wo das letzte MOS / der letzte Modell-Lauf tatsächlich keine Verbesserung bringt. Wie auch immer, genießen wir die Sonne und die Wärme, wenn schon (in Berlin) beim “Wetter” nicht sooo viel los ist. 🙂

      Viele Grüße,
      Heiko.

    • #11361
      CoachCoach
      Participant

      jetzt sind die Wolken weg und die Temperaturen werden (aus meiner Sicht leider) noch enorm ansteigen. Nochmal umso mehr Respekt vor Heiko, da er das Donnerstag schon getippt hat… Mit dem Regen in der Nacht hatte ja keiner drin und auch heute Vormittag war es ganz knapp, Potsdam, Dahlem und Tempelhof hatten ja ein paar Schauerreste.

      Ich teste mal die Bildeinfügen-Option mit der letzten guten Zwischenwertung für mich, ehe ich das Feld räume 😉

      • This reply was modified 2 years, 4 months ago by CoachCoach.
      • This reply was modified 2 years, 4 months ago by CoachCoach.
      • This reply was modified 2 years, 4 months ago by NikosikNikosik.
    • #11367
      Snab_LESnab_LE
      Moderator

      Tja, da wurde der Sonntag in Leipzig bisher deutlich freundlich als gedacht. Petrus war mir und ein paar andern Zockern hold und hat fünf nach 8 einen Schauer auf Schkeuditz abgeschmissen, nun scheint allerdings die Sonne an fast makellosem Himmel, während in den Tipps bei allen Spielern mindestens 5/8 Bedeckung zu finden sind. Mal schauen, bis wohin es die Temperaturen schaffen, die Durchmischung scheint trotz Sonnenschein heute schwer zu fallen.

      • This reply was modified 2 years, 4 months ago by Snab_LESnab_LE.
      • This reply was modified 2 years, 4 months ago by Snab_LESnab_LE.
      • This reply was modified 2 years, 4 months ago by Snab_LESnab_LE.
      • This reply was modified 2 years, 4 months ago by NikosikNikosik.
    • #11375
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Da habe ich mich mal AUSNAHMSWEISE mit dem Zocken etwas zurückgehalten und schon wurde ich dafür
      bestraft. Wäre der Schauer 20 Minuten früher…
      Der 2013er SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück würde daz sagen “Hätte, hätte, Fahrradkette!”

      Gruß in die Runde

      Michael

      P.S.: Glückwunsch an Heiko für den fast eingetüteten Sonntagssieg für einen, der sich nicht von den MOSsen blenden ließ…

    • #11380
      Frosch410Frosch410
      Participant

      Und ich hatte am Donnerstag auch schon getippt und der Tipp wäre VIEL besser gewesen als der von Freitag… wobei das mit dem Wv 6 natürlich Pech war. Potsdam, Dahlem und Tempelhof hatten die 6, die 382 und 385 leider (für mich) nicht…

      Leider habe ich am Freitag dann doch noch Zeit gehabt. Schade 🙂

    • #11397
      LukasRtMLukasRtM
      Participant

      Dimmerföhn am Sonntag in Innsbruck, um 16 UTC herum hat es (während etwa 1h?) in verschiedenen Stadtteilen geregnet, während der Wind sehr böig war. Am Flughafen wurde kein Regen beobachtet. In der vergangenen Nacht ist der Föhn immer wieder durchgebrochen, u.a. mit 44 kn um 23 UTC. Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart!

Viewing 16 reply threads
  • You must be logged in to reply to this topic.