Ex-EDOUARD oder doch eher YOANN oder gar “Sommerfrischler”-WB am 10.07.2020

Home Forums Wetterturnierforum Ex-EDOUARD oder doch eher YOANN oder gar “Sommerfrischler”-WB am 10.07.2020

Tagged: 

Viewing 7 reply threads
  • Author
    Posts
    • #15348
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Moin Leute,

      mit der Überschrift sollten die 3 Eckpfeiler des bevorstehenden 2.Juli-Wochenendes genannt sein: Zum ersten “traktiert” uns heute Ex-Tropensturm EDOUARD (seines Zeichens ein Franzose), der gerade mit 1005er Kerndruck das norddeutsche Dreiländereck Nds/S-H/Meck-Pomm auf zügigem Nordostkurs passiert, zum zweiten übernimmt auf seine Rückseite am WE Azorenhoch-Ableger YOANN (etwas merkwürdige Schreibweise, aber in der Namensliste der FU Berlin ist nunmal der wunderschöne Buchstabe Y dran) die Regie und da wir am gesamten WE an seiner Ostflanke liegen, zeigt uns YOANN seine “kalte Schulter”, womit wir bei den “Sommerfrischlern” wären. Morgen ist bekanntlich der 11.Juli, und das dieser auch ganz anders kann, bewies er im Jahre 1959 (auch ein Samstag, damals waren die allermeisten von uns -einschließlich mir- noch “Quark im Schaufenster”), als in Berlin und Brandenburg verbreitet 38 bis 39°C gemessen wurden und vielfach bis zum heutigen Tage immer noch Absolut-Hitzerekorde darstellen (welch ein “angestaubter” Rekord in Zeiten von Corona-Quatsch Klimaerwärmung ;-)).

      Doch nun zum Wetter: Unser Tief, welches in den letzten Tagen die Metamorphose vom Tropensturm zum stinknormalen atlantisch-europäischen Sonnertief oder auch von EDOARD zu Ex-EDOUARD vollzog, liegt nun mit NE-Kurs auf besagtem norddeutschen Dreiländereck. Auf der 300er Karte erkennt man, daß das Teil schön unter einer diffluenten Trogvorderseite (Trogachse Nordsee-Ärmelkanal-mittleres Frankreich) und damit unter netter PVA liegt und sich damit mit einem guten Schluck -wahlweise Holsten, Lübzer oder auch Rostocker Pils stärken kann und in die Gewässer der Ostsee ziehen will. An seiner Südostflanke hat Ex-EDOARD einiges an labil geschichteter subtropischer Warmluft im Gepäck, welche im Zusammenhang mit günstigen Hebungs- und Scherungsbedingungen heute nachmittag im Süden und Osten unseres Landes für einiges an konvektivem Furore sorgen könnte. Vielleicht gibt`s ja mal einen neuen Eintrag in die Tornadoliste, aber da das WE im Fokus unserer Betrachtug steht, sollten wir uns daräber unsere Köpfe nicht allzusehr zerbrechen. Fakt ist jedenfalls, daß sich derzeit die Temperaturen in Ost-Und Süddeutschland auf die 30 zubewegen, während nordwestlich Der LMG 15°Cbei herbstlich anmutendem Geniesel auf der Tagesordnung stehen. Zum Abend hin sind dann die konvektiven Chancen weitgehend ausgereizt, denn die KF bewegt sich dank guter Schubkomponente südostwärts und hängt dann etwas länger über den Alpen (näheres dazu überlasse ich unseren vielen und guten Alpen-Experten).

      Und was passiert am morgigen Samstag, dem 11.Juli und damit dem Beginn unseres eigentlichen Vorhersagezeitraums? Nun, unserem Freund Ex-Edouard, dem rotweinverwöhntem Franzosen, war das norddeutsche Pils zu lasch und das Ostseewasser erst recht und erreicht unter größerem Kraftverlust am Samstagmorgen (1015er Kerndruck) russisches Festland nahe St.Petersburg und kann sich vor seinem sicheren Tode noch mal mit russischem Wodka zudröhnen… 😉 Bei uns gewinnt zunehmend Azorenhoch-Ableger YOANN an Bedeutung, welcher sich mit einer 1020er Iso so langsam, aber sicher in unser deutsches Land reinschiebt. Bereits die Sichtung der Bodenisobaren lassen keine Zweifel, daß es trotz alledem in der Nordhälfte zyklonale Konturen gibt, beim Blick auf die Höhenkarten gibt es gar eine “Liebe auf den 1.Blick” zu einem netten 500er Trog mit Temperaturen unter -20°C über der gesamten Nordhälfte unseres Landes. Folglich sind insbesondere in Berlin Schauer drin, Super-HD simuliert sogar ein kleines Kaltluftgewitter nördlich von Berlin, welches für Tegel relevant sein könnte, Die Temps visieren die 20 an, mehr ist kaum drin, die MOSsse sind eher zurückhaltend in Sachen RR, aber mal sehen… Der Wind kommt recht flott aus W-NW daher und Böen sollte auf der Karte stehen.

      Und zum Schluß noch zum Sonntag, dem 12.Juli: Ex-EDOUARD, der Tropenmeister hat wohl Lust auf ein Bad im Eismeer und verliert nun völlig den Einfluß auf unser Wetter. YOANN möchte hingegen eine 1025er Iso in unser Hoheitsgebiet reinschieben. Ab seiner Ostflanke ist aber weiterhin die Advektion von nicht so allzu sommerlicher Nordseeluft angesagt. Bei 3 bis 5°c in 850 hat es Mühe, mit etwas Sonne die 20°C zu knacken. Der Wind bleibt recht flott unterwegs und zwar immer noch so aus 290°. Die Prognosetemps zeigen eine sich verschärfende Absinkinversion in etwa 700 hPa. Die Nullgradgrenze liegt tiefer. Also ein kleiner Schauer in Berlin nicht so ganz kategorisch ausgeschlossen…

      AUSBLICK: Die sommerliche Westlage geht erstmal weiter, Richtung nächstes WB deutet sich dann zunehmend “richtiger” Sommer an, naja, übernächste Woche beginnen ja schließlich auch die berühmt-berüchtigten “Hundstage”… 😉

      Ich hoffe, meine kleine synoptische Einstimmung auf unser Turnier-WE hat euch etwas gefallen.

      Viele Grüße in die gesamte Runde und viel Spaß beim Tippen

      Michael

    • #15349
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Ach ja, in den Nächten, insbesondere in der zum Sonntag sind durchaus mal wieder einstellige Minima drin…

    • #15350

      Eine trinkfreudiges Tief in einer WB – Vielen Dank an Michael für  diese nette Idee. Das Bernsteinweizen von Störtebecker aus Stralsund ist im übrigen eine nette Alternative für Paulaner.

      Im übrigen hat die Kf um 13 UTC Göttingen passiert, dabei Starkregen, 4 Km Sicht, 25 Kn bei Winddrehung auf NW.

      Ansonsten ist die Kf bisher  harmlos unterwegs, wird von Kaltluftadvektion zugeschüttet .

      Im Südosten geht es jetzt aus den Alpen heraus mit Gewittern los – aber alles noch etwas weiter östlich wie erwartet.

      Viele Grüße in die Runde

      Sven

       

       

    • #15352
      BibertalerBibertaler
      Moderator

      Servus zusammen,

      vielen Dank dir für die berauschende WB zum Start ins Wochenende. Diesmal schreibe ich, bevor ich wieder ins “das mach ich später noch”-Sagen verfalle (siehe letzte Woche)…zumindest sind heute auch alle meine Tipps, da wo sie sein sollten, anders als letzte Woche. Ob es jetzt dann auch das gewünscht Ergebnis gibt, bleibe mal dahingestellt.

      Während letzte Woche ja der Süden eher langweilig war, dreht es sich dieses Mal etwas um. Mit der an die Alpen anlegenden Kaltfront sind ja teils erhebliche Niederschlagsmengen, mal abgesehen der Gewitter, die eben schon in und um und um die Alpen herum ziehen – Innsbruck hatte eine Gewitterabkühlung von 33 auf schwüle 20 Grad bei Td von 18-19Grad – in den Modellen auffindbar. Regional mag das auch passen, wobei die Schwerpunkte an unseren Städten wohl vorbeigehen werden. Am ehesten von ergiebigem Niederschlag wird Wien morgen getroffen werden. Vergleicht man die Soundings von heute und morgen 12 UTC sieht man schon, was uns da an der Wien mit der KF erwartet. Gleiches gilt für Innsbruck, wobei hier noch ein bisschen CAPE im Sounding ist, weshalb ich eher darauf tippe, dass es dem Beobachter etwas zu konvektiv aussehen wird und vielleicht shcon am Vornittag die 8 gibt. Vom Wind her tippe ich stark auf Ost, mit stärkeren Niederschlägen im Tiroler Unterland sollte sich ein ausreichender Gradient ausbilden. In welcher Stärke dieser dann an zB. der Uni ankommt sehen wir morgen Mittag.

      Für Sonntag wird der Name wohl wieder Programm sein, so dass es an sich traumhaftes Wanderwetter in den Bergen geben wird, das sich Tausendschaften an Tagestouristen gönnen werden. Aber zum Corona-“Quatsch”, auch wenn es in Österreich bisher fast schon zu locker war, seit diesen Tagen gelten in Oberösterreich und stellenweise auch in Kärnten wieder Maskenpflicht… und so, wie sich die Leut verhalten, dauert es nicht mehr lange, dann werden auch die anderen Länder wieder ans Überlegen gehen müssen, je nachdem, was sie sich als Weg vorstellen. Aber für dieses Wochenende wird nichts in dieser Richtung verschärft. Genießen wir die Kühle morgen und die Sonne am Sonntag, dann startet es sich doch gleoch viel besser in die erste Ferienwoche.

      Viele Grüße von zwischen den Gewittern
      Bibertaler

      … und hier noch die Soundings für Wien und Innsbruck zu finden hier auf der Website unter Wetterdaten udn dann ICON- und COSMO-Radiosonde

       

    • #15356
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Na, immerhin hat`s mit den beiden 8en in Berlin (entgegen fast aller MOSse) geklappt! Wenn nur meine Taupunktprognosen nicht so unterirdisch wären…

      Gruß in die Runde

      Michael

    • #15357
      PfingstochsePfingstochse
      Participant

      Hallo KLT, dass Tegel noch erwischt werden würde von einem Schauer (Trognähe), war klar, wenn man nachmittags das Radarbild verfolgte. Aber dass nun auch noch Schönefeld von einem sterbenden Schauer kurz vor 18 UTC “beehrt” wurde, war für die Nulltipper wie beispielsweise mich niederschmetternd. Nun ja, die 8-Tipper hatten viel Glück mit den zwei Achten und die Nulltipper eben Pech samt 10 Minuspunkten incl. Tages-RR (Niederschlag ja/nein). Ich könnte bzw. müsste sogar ?!? nun mal eine Pause einlegen (weiß gar nicht, wann meine letzte Pause war…) wegen diverser Termine demnächst gerade freitags, aber ich werde wohl Schnelltipps einspeisen, ist eh egal, weil ich oben nun nicht mehr mitspiele ab heute! Hauptsache, man ist mit dabei……das ist nun mein Motto bis Ende August. Vielleicht habe ich mehr Glück mit Schnelltipps, als mich am Freitagnachmittag zeitintensiv mit W ja/nein zu beschäftigen. Das Polen-MAP zeigte ja einen kleinen Schauer um 17 UTC, aber weil auch am Freitag ein Schnelltipp meinerseits vonnöten war, hatte ich mich eher an den Mossen orientiert, die es mehrheitlich trocken haben wollten. So schaut’s aus….Noch mal zu Deinem heutigen Berlin-Taupunkt: Ich möchte meinen, dass Du Dich da vertippt hast, statt 9,6 wohl eher 6,9. ODER?? Mit einer 6,9 würdest Du sehr weit oben stehen!!!

      Viele Grüße an Dich und die WT- Gemeinschaft! Euch allen einen sonnigen Sonntag ohne W!

      Ralf aus Teltow

    • #15358
      KaltlufttropfenKaltlufttropfen
      Participant

      Kann das nicht mehr nachvollziehen, deshalb lassen wir das mal lieber so, zumal meine Böe auch ein Totalausfall war. Ich werde diesen “Corona-Sommer” damit leben müssen, die Tabelle von unten anzugucken (besser als die Radieschen ;-)).

      Hoffen wir auf einen besseren Herbst, an dessen Ende wir uns alle vielleicht endlich CORONA von HINTEN angucken DÜRFEN!!!

      Gruß in die Runde

      Michael

    • #15360
      BibertalerBibertaler
      Moderator

      Servus

      Ja, die Schauer in Berlin… bitter für alle, die ihre Schäfchen im Trockenen wissen wollten. Aber so ist das Wetter nun mal. Ein gewisses Risiko war da, mal passt es, ein anderes Mal wieder nicht.

      Eine Bemerkung noch zu Innsbruck, in der Grafik der ZAMG für den LOWI findet sich beim Wind Böen über 50 km/h und damit logischerweise auch über 25kn (siehe  https://www.zamg.ac.at/zamgWeb/common/display_js_window.php?imgPath=/zamgWeb/pict/tawes/tawes_plone_ffx,ff,ddx,dd_11121_1h.gif&imgTitle=TAWES-Verlaufsgraphik&imgSource=%26copy%3B+ZAMG&imgWidth=1152&imgHeight=360). Die Uni hat das starke Einfließen bedingt durch Alpines Aufheizen + deutlich höherer Druck im Alpenvorland auch in Zahlen fassen können. Beim LOWI wurde jedoch nichts gemeldet. Auch der Blick auf verschiedene Datenquellen brachte keine Zahl geschweige denn eine Meldung hervor. Daher wird es erstmal bei den sonntäglichen Böen bei 0 bleiben. Unter Umständen ist hier ein ähnliches Problem wie vor wenigen Wochen in Wien mit der Niederschlagsmenge (hatten wir auch hier im Forum angesprochen). Falls jemand zufällig dazu in nächster Zeit mehr erfahren sollte, gerne hier ins Forum schreiben, damit auch andere Bescheid wissen.

      Viele Grüße
      Bibertaler

Viewing 7 reply threads
  • You must be logged in to reply to this topic.