Welcome! Log In Create A New Profile

Advanced

WB 15.-17.09.2017...

September 15, 2017 11:13AM
Moin Leute,
heute liegt es wieder mal an mir, die WB zu halten. Wir haben mittlerweile das 3. September-
und Herbstwochenende und nach dem messerscharf pünktlichen Herbstbeginn zeigte der
scheidende Sommer auch keinerlei Anstalten auf ein Comeback!
Vielmehr gab es diese Woche bereits den ersten ausgewachsenen Herbststurm mit Orkanböen
auf dem Brocken und an der Nordseeküste!
Und herbstlich geht es auch am Wochenende weiter, wenn auch der Wind deutlich einschläft.
Zur Ausgangssituation erstmal die DWD-Bodenanalyse von heute 00 UTC:

Wir sehen immer noch Tief SEBASTIAN (welches uns zur Wochenmitte den Sturm bescherte)
über Finnland mit seiner zum Niederrhein weisenden rückkehrenden Okklusion.
Dabei ist ganz Mittel- und Westeuropa von Kaltluft geflutet. Über dem Nordatlantik westlich von
Irland liegt ein Hoch mit über 1030er Kerndruck (Sebastian hat unter 990, was einen Druckunterschied
von fast 50 hPa ausmacht), so daß die Zirkulation meridionalen Charakter angenommen hat.
Passend dazu (Kaltluft ist ins Mittelmeer eingedrungen) liegt eine nette Frontalwelle über
Norditalien.
Im 500er Niveau befindet sich eine Kaltluftblase mit unter -25°C über Westeuropa, welche bis ins
westliche Deutschland reicht:

Folglich toben sich auch schon Schauer über Westdeutschland aus, welche auch elektrisch werden
sollten und z.T. auch ein paar Graupelkörner mit sich bringen könnten.
Die GWL wäre mit "Trog Westeuropa" einzuordnen.
Doch wie geht es weiter?
Bis morgen mittag macht die Meridionalisierung weitere Fortschritte, der WE-Trog macht sich
über nordwestafrikanischen Hoheitsgebieten breit und das Norditalien-Tief betritt eine Vb-artige
Zugbahn:

Letztere ist allerdings nach Osten verschoben, während die -25er Kaltluftblase im Westen verbleibt.
So können unsere beiden ostdeutschen Turnierstädte unter kompensatorischem Absinken
"zwischen den Fronten" am morgigen Samstag einen recht netten Frühherbsttag mit recht
hohen Sonnenanteilen und nur einem sehr geringen Schauerrisiko erleben. Sonne pur gibt`s
freilich nicht, sondern ein Sonne-Cumulanten-Mix. In der Früh stellt sich infolge abflauender Winde
und Aufklaren auch die Nebelfrage, aber nach meinem Desaster vor 2 Wochen lasse ich
das mal lieber (ich kann im Tagdienst morgen früh in Lindenberg durchaus Nebel beobachten,
aber die Flughäfen werden wohl allenfalls Bodennebel sehen... ;-).
Nach einem kühlen Morgen (durchaus so 8 bis 5°C) sollten tagsüber so 15 bis 19°C auf
der Karte stehen.
Der Wind sollte zum Mittagstermin in beiden Städten schwach aus südlicher Richtung
daherkommen.

Sonntag hat sich das kleine Vb-artige Tief (gegenüber der klassischen Vb-Zugbahn deutlich
östlicher) ins östliche Polen verlagert, ein zweiter Kern liegt über Kroatien).
Das westeuropäische Höhentief ist noch präsent, steckt seine Fühler allerdings gen Osten, so
daß insbesondere Leipzig in der Nacht von Schauerresten getroffen werden KÖNNTE (immerhin
wollen es fast alle MOSse so). Bei ausreichender Durchfeuchtung und nachfolgend möglichem
Aufklaren stellt sich dann einmal wieder mehr die Nebelfrage!
Kommen wir zum Sonntag, dem letzten vor der Bundestagswahl:

Sonntagmittag ist die GWL schon eher mit TrM oder auch HNz einzuordnen, die beiden Vb-artigen Teile liegen ohne jegliche Zyklogenese über der polnischen Ostseeküste bzw. Ungarn.

Die Kaltluftblase kann estwas nach Osten Boden gut machen und so gibt es in beiden Ost-Städten
ein durchaus ansehnliches Schauerrisiko. Ob schon vor 12 UTC ist noch etwas "kribbelig", wenn ja,
wäre schön, da entschärft sich die leidige Nebelfrage, gilt doch "das Prinzip der höheren Schlüsselziffer"!
Nach einstelligen Minima (wobei hier die Frage steht, inwieferen Schauerrestbewölkung noch da
ist, wenn`s denn dicke kommt, könnte insbesondere Leipzig gar zweistellig werden) sollten bei
nicht ganz so großen Sonnenanteilen 14 bis 18°C erreicht werden. Der Wind sollte am
Sonntag ein ziemliches Lottospiel werden...
Wenn`s denn ganz dicke kommt, wäre Sonntag auch eine Wn=9 nicht auszuschließen:

Über diese Brücke gehe ich dann aber wohl doch nicht... ;-)

AUSBLICK: Pünktlich zur Bundestagswahl könnten dann auch mal die antizyklonalen "Alten Weiber" zuschlagen. Sicher ist das aber noch
mitnichten...

Viele spannende Tippergrüße in die gesamte Runde

Michael



Edited 2 time(s). Last edit at 09/18/2017 05:49PM by Georg Haas.
Subject Author Views Posted

WB 15.-17.09.2017...

Kaltlufttropfen 180 September 15, 2017 11:13AM

Vielen Dank, Micha, für die tolle WB!!! -oT-

Ralf Schmidt 96 September 15, 2017 03:05PM

Auch von mir vielen Dank für die Wetterbesprechung! :-)

Heiko 89 September 15, 2017 04:06PM

Eigentlich hatte ich für Sonntag in Leipzig Wn=8 drin...

Kaltlufttropfen 142 September 15, 2017 04:03PM

...weltklasse Wetterbesprechung! Danke Michael!

Georg Haas 148 September 15, 2017 04:03PM

Re: ...weltklasse Wetterbesprechung! Danke Michael!

David 141 September 16, 2017 09:42AM

innsbruck ...

Meteoclee 109 September 16, 2017 01:13PM

Re: innsbruck ...

David 110 September 16, 2017 02:12PM

Re: innsbruck ...

David 146 September 16, 2017 02:39PM

Re: innsbruck ...

Meteoclee 102 September 18, 2017 08:30AM

Tn Berlin & Leipzig

Thomas Barthel 150 September 16, 2017 06:25AM

Oh ja, schon mal der erste "Reinfall"; Petrus >=1,5 K weg oT

Heiko 131 September 16, 2017 10:37AM

Berlin/Leipzig 12z

Thomas Barthel 111 September 16, 2017 12:24PM

Berlin/Leipzig 06z

Thomas Barthel 94 September 17, 2017 07:11AM

Danke Thomas! TN schon wieder ziemlich daneben, aua. o.T.

Heiko 94 September 17, 2017 10:15AM

Sonntags-Werte B & L 12z

Thomas Barthel 97 September 17, 2017 12:08PM

Fuchsteufelswild!

Kaltlufttropfen 138 September 17, 2017 07:27PM