Welcome! Log In Create A New Profile

Advanced

Das perfekte Gewitter (Salzburg, 5. Juni)

June 06, 2017 11:16PM
Hallo zusammen,

Ich habe vorgestern (5. Juni) am Gaisberg oberhalb von Salzburg das vielleicht schönste Gewitter meines Lebens genossen. Es war eine perfekt ausgebildete Superzelle im schönsten Abendlicht. Hier eine Bilderserie vom Aufzug:


1542 UTC


1546 UTC


1605 UTC


1608 UTC


1611 UTC


1612 UTC


1615 UTC


1615 UTC


1617 UTC


1623 UTC


1625 UTC


1625 UTC


1631 UTC

Ein Kollege im Westen der Stadt Salzburg meldete zu dieser Zeit bis zu 5 cm große Hagelkörner. Der Hagelstrich hielt genau auf mich zu und trieb meinen Puls schon deutlich in die Höhe, aber zum ersten Mal in meinem Leben nahm ich das Risiko eines Hagelschadens am Auto bewusst in Kauf. Wann sonst, wenn nicht für *dieses* Gewitter? ;) Ich wollte weder dieses Schauspiel verpassen noch meinen Zeitraffer unterbrechen.
Da ich in der Nacht am Ufer des Traunsees biwakieren wollte, um anschließend einen guten Startpunkt für die gestrige (erwartete) zweite Runde an Gewittern zu haben, hatte ich glücklicherweise eine Campingmatte dabei und blies sie noch schnell auf, damit ich sie im Notfall wenigstens noch über die Windschutzscheibe legen konnte. Tatsächlich fiel aber an meinem Beobachtungspunkt nicht ein einziger Tropfen (!) Regen, während der Rand der dichten Fallstreifen nur einen Kilometer entfernt am Fuß des Gaisberges vorbeizog. Der Hagelschlag war sogar hörbar!

Auf dem Weiterweg Richtung Osten ging der Superzelle langsam der Saft aus, trotzdem war sie bis zuletzt wunderschön anzusehen:


1739 UTC

Der Hagel war unmittelbar nördlich meines Standortes zum Glück nur noch klein gewesen und dürfte keine Schäden mehr angerichtet haben. Reste davon ca. zwei Stunden später:


1900 UTC

Entstanden ist das Gewitter an der sogenannten "Dryline", der Grenzlinie zwischen trockenem Südföhn in den Alpentälern und feuchtem Nordostwind im Alpenvorland - einem bevorzugten Entstehungsort in solchen Situationen. Als es in den feuchten bodennahen Nordostwind hineinzog, fand es beste Bedingungen für eine Organisation in eine Superzelle vor: CAPE bis 1000 J/kg sowie starke vertikale Windscherung zum SW-lichen Höhenwind. Der Korridor mit diesen perfekten Bedingungen entlang des Alpennordrandes war nur etwa 50 Kilometer breit, sowohl südlich (Absinken und zu trockene Luft infolge des Föhns) als auch nördlich (zu starker Deckel und fehlende orografische Hebung) blieb es gewitterfrei:



Am Folgetag, dem gestrigen 6. Juni, brach starker Südföhn überraschenderweise bis weit ins Alpenvorland hinaus durch und drängte die "Dryline" bis an die tschechische Grenze, sodass die erwarteten Unwetter beim Kaltfrontdurchang ausblieben und Österreich sogar weitgehend gewitterfrei blieb. Die letzten beiden Tagen waren großartige Lehrbeispiele alpiner Meteorologie!

Subject Author Views Posted

Das perfekte Gewitter (Salzburg, 5. Juni)

Georg Pistotnik 467 June 06, 2017 11:16PM

Wow! Tolle BIlder! -ot-

Marcus Beyer 84 June 07, 2017 07:00AM

geniale Bilder!! (tu) -oT-

nik 87 June 07, 2017 10:56AM

Tolle Aufnahmen! Beeindruckend schön! o.T.

Steffen Dietz 82 June 09, 2017 12:42PM

Hervorragend, vielen Dank! :-) *o.T.*

Heiko 106 June 09, 2017 01:05PM

Was für eine Zelle! Glückwunsch zu diesen Aufnahmen

Mammatus95 121 June 09, 2017 04:32PM

Tolle Aufnahmen, vor allem gegen 16:25 Uhr. Glueckwusch! -ot

Christoph 110 June 10, 2017 08:33AM

perfekt erwischt, danke.

felixw 88 June 24, 2017 12:12PM