Welcome! Log In Create A New Profile

Advanced

Synoptische Übersicht vom 19. Mai 2017

May 19, 2017 11:07AM
Herzlich willkommen zur Wetterbesprechung an einem Tag, an dem sich Mitteleuropa als spannende Wetterbühne präsentiert:

Zwischen tiefem Geopotenzial über den Britischen Inseln und hohem Geopotenzial über Osteuropa spielt am heutigen Freitag die Musik sowohl an einer Kaltfront als auch an vorlaufenden Gewittern. Die Labilitätsenergie und das Potenzial für kraftvolle Gewitter mit dem ganzen Programm (Hagel, Sturm, Starkregen) sind beachtlich. Interessant ist auch die Rolle des alpinen Südföhns, der von einer markanten Druckwelle im Alpenvorland unterlaufen wird. Die Druckwelle wiederum baut sich heute durch den zunehmenden Temperaturunterschied zwischen West- und Ostalpen auf. Die trockene und energiereiche Subtropenluft wird von Sonne und Föhn noch einmal so richtig durchgeheizt, während es unter den Wolken in den Westalpen nass-kalt bleibt. Mit der steigenden Temperaturdifferenz steigt auch der Druckunterschied und die Dynamik des Ausgleichswindes an der seichten Kaltfront.

Turnierrelevant ist schon mal die Frage, wie stark die Luft durch Advektion, Konvektion, Niederschlag und Abstrahlung (Aufklaren in Zürich und Innsbruck?) in der Nacht auf Samstag abkühlt.

Am Samstag selbst wird die Druckwelle der Turnierstadt Wien Böen einbringen. In höheren Luftschichten ist die Dynamik weitaus geringer: Ausgehend von dem britischen Tief ragt in 500 hPa eine schmale Trogachse in Richtung Westalpen, die nach Südosteuropa abtropft. Damit steigt das Geopotenzial in Mitteleuropa im Laufe des Wochenendes an. Durch die Stabilisierung in gradientschwacher Umgebung kommen die Wolken der Kaltfront in 700 hPa über Ostdeutschland und Ostösterreich einerseits kaum vom Fleck und bringen andererseits nur noch wenig Niederschlag. Nordtirol wird durch den Nordstau in Verbindung mit der Gegenstromlage (Südwind in 500 hPa) wenig bis gar keine Sonne sehen, da sich die Wolken in der feuchten Grundschicht unter dem Inversionsdeckel bestens ausbreiten können.

Der Sonntag steht im Zeichen weiterer Wetterberuhigung durch immer noch steigendes Geopotenzial und das damit verbundene Absinken und Abtrocknen in der mittleren Troposphäre. Einzig Österreich (vor allem der Osten) kommt nicht so richtig aus der Frontalzone raus, die sich mit dem Tief über dem Schwarzen Meer neu organisiert. Sonst entstehen von der vertikalen Ausdehnung her nicht besonders große Quellwolken zwischen dem Kondensationsniveau unten und dem Inversionsdeckel oben.

Soviel zur kurz auf den Punkt gebrachten Theorie. In der Praxis steht und fällt der Ausgang des Wetterturniers mit der Feinabstimmung der Prognose und dem Quäntchen Glück. Letzteres Wünsche ich allen und freue mich auf Diskussion und Ergänzungen.

Herzliche Grüße aus Tirol,
Georg




Edited 1 time(s). Last edit at 05/22/2017 06:54PM by Marcus Beyer.
Subject Author Views Posted

Synoptische Übersicht vom 19. Mai 2017

Georg Haas 260 May 19, 2017 11:07AM

Vielen Dank an Georg - Berlin

Heiko 175 May 19, 2017 03:33PM

früher...

Heiko 149 May 20, 2017 06:23PM

Danke,Georg, für die kompakte WB! Ich musste heute meine>>

Ralf Schmidt 150 May 19, 2017 08:32PM

Re: Vielen Dank für die klasse WB!

Kaltlufttropfen 178 May 20, 2017 02:27AM

Re: Vielen Dank für die klasse WB!

Schneehäuschen 171 May 20, 2017 10:24AM

Und das Boot wird wohl kentern...

Kaltlufttropfen 170 May 20, 2017 11:21AM

kleiner Rückblick:

Georg Haas 152 May 22, 2017 10:49AM

Das ist nett, danke Georg! *o.T.*

Heiko 121 May 22, 2017 08:21PM