corner wetterturnier
Startseite
Anmeldung
Terminplan
Wetterdaten
Abgabeformular
Turnierübersicht
Wertungen
Archiv
Statistik
Das Forum
Die Mitspieler
Das Verfahren
Das Team
created by lutix
| Spielstände: | Berlin | Wien | Zürich | Innsbruck | Leipzig | Spielregeln | 14.12.2017, 00:19:38UTC

Prognoseturnier - Forum / Discussion Board

Herzlich Willkommen im Forum des Berliner Wetterprognoseturniers. Die Turnierleitung wünscht allen Mitspielern und Besuchern
viel Spaß beim Diskutieren von Wetterlagen, Turnier, Regelwerk und vielem mehr.

Brrr...schlotter... Eisheiligen-WB am 12.5-14.5 ;-)
geschrieben von: Alexander (IP bekannt)
Datum: 12.05.17 10:43

Servus zusammen,

das Wetter macht was es will, nicht einmal mehr auf die Eisheiligen ist Verlass ;-) tja, was soll ich sagen, am heutigen Pankratius-Freitag sieht es alles andere als nach einem kleinen Kälterückfall, geschweige denn späten Wintereinbruch aus, der ja häufig im diese Jahreszeit in Mitteleuropa vorbeischaut. Aber seit dem Umstellen der Kalender auf den Gregorianischen hat sich vieles um ein paar Tage verschoben. Spannung ist aber trotzdem gegeben, denn es sommert langsam und die Suppe brodelt – darum fangen wir an bevor sie kalt wird…


Bodendruck Freitag 0UTC (Quelle: Wetterpate.de)



Geopotential und Jet auf 300 hPa für verschiedenen Zeitschritte über das Wochenende verteilt




Viele Tiefs lagen die letzten Tage über Europa verstreut. Am Donnerstagmorgen waren das Xander, Yannis und Zeno (von Nordwestrussland über die Ostsee bis vor die Küste Spaniens). Bis heute Abend bleibt Xander weiterhin in Russland, Yannis geht derweil die Puste aus und Zeno wandert zu den Britischen Inseln. Die Strömung dreht damit von West auf Südwest mit dem Jetstreak über Sardinien/Korsika bis Kroatien und wir bleiben damit weit auf der linken Seite des Jets.

Freitagabend und Samstag
Zu Beginn unseres Vorhersagezeitraumes gegen Fr18UTC liegt noch eine schwache Kaltfront in dem Kurzwellentrog über Norddeutschland und beschert Berlin und Leipzig in der Nacht ein paar Schauer, die aber nur indirekt bei der Tmin mitwirken, Niederschlag fängt ja erst um 6UTC an. Im Alpenraum liegt ebenfalls ein Kurzwellentrog, der sich im weiteren Verlauf nach Osten noch verstärkt und zunächst von Zürich (vermutlich bis 6UTC vorbei) über Innsbruck (auch noch nach 6UTC) bis nach Wien (am Morgen bis Vormittag) zu konvektiven Niederschlägen führen wird. Hinter diesen Trögen bleibt warme, feuchtschwüle Luft zurück. In vielen Regionen liegt der Taupunkt um oder über 15°C. Zudem braucht es bei einer Temperaturdifferenz von 27°C (ca +8°C auf 850hPa, -19°C auf 500hPa) nicht viel mehr Energie, um Schauer oder Gewitter auszulösen. Ein großes CIN ist auch nicht vorhanden (siehe Arome-Sounding, etwa in der Mitte von Deutschland als Beispiel). Mit einem lifted Index von -2 bis -4 mittags über dem Ruhrgebiet bis abends an die Oder können vereinzelt auch unwetterartige Gewitter dabei sein. Im Süden ist der lifted Index ebenfalls negativ, allerdings nur schwach, aber auch hier stehen die Chancen auf ein Wn 9 nicht schlecht. Die Temperaturen liegen nachts bei 10 bis 12°C und tagsüber bei um/über 20°, die Alpenstädte erreichen teilweise sogar bis zu 22°C, sofern die Erwärmung nicht durch Schauer oder Gewitter unterbrochen wird. Der Wind in Berlin wird spannend, Richtung sowie Stärke können recht unterschiedlich ausfallen um 12UTC, voraussichtlich wird es aber eher geringer Südost- bis Ostwind. In Leipzig wird es eher schon auf geringen West gedreht haben. Ebenso West aber schon leicht (>10kn) wird der Wind in Wien sein, mit Potential für leichte Böen. In Zürich und Innsbruck halte ich mich mal taktischerweise zurück ;-).


ICON Modellwetter Sa 15UTC (Wetter3.de)


Sounding Mitte Deutschland Arome Meteociel.fr



In der Nacht zu Sonntag erreicht eine Kaltfront Westdeutschland. Um 6UTC liegt diese auf einer Linie vom Schwarzwald bis Osfriesland, dicht gefolgt von einer weiteren Warm- und Kaltfront für die nächste Nacht, dazu später mehr. Während GFS und auch WRF noch trocken bleibt, gibt es im ECMWF dort schon erste Schauer. Die Front zieht im Tagesverlauf weiter nach Osten durch. Am Nachmittag sind dann im Osten wieder an dieser Front Schauer oder Gewitter möglich. Es sieht aber im Modell danach aus, dass diese Schauer erst nach Berlin östlich der Oder wirklich aktiv werden. Dass Berlin und Leipzig trocken bleiben, kann ich mir aber nicht vorstellen. Im Alpenraum entwickeln sich ebenfalls wieder Zellen, die in Zürich und Innsbruck für Niederschläge sorgen können. Nur Wien könnte mit ein bisschen Pech leer ausgehen, je nachdem, welches Modell man ansieht. Die Temperaturen liegen nachts wieder bei um 10°C in Innsbruck bis 13°C in Wien. Tagsüber erreichen wir wieder um/über 20°C, Spitzenreiter wird Wien sein mit bis zu 23 °C. Der Wind weht überall leicht aus westlichen Richtungen, nur nicht in Innsbruck wegen der Talausrichtung natürlich.


ICON Modellwetter So 15UTC (Wetter3.de)




In der Nacht zu Montag erreicht uns dann die bereits erwähnten Warm-/Kaltfronten in dem Trog, der SO18UTC noch Über BENELUX und Ostfrankreich liegt. Diese Fronten holen die Kaltfront von letzter Nacht ein und werden dann für Montagvormittag relevant sein. Bei Berlin und Leipzig besteht noch die Chance, dass die ersten Niederschläge vor 6UTC ankommen. Größere Mengen sind daraus bis 6UTC aber nicht zu erwarten.


Ausblick
Es geht langsam Richtung Sommer. Mit der Südwestströmung bedingt durch ein starkes Islandtief wird es bis Ende der kommenden Woche allmählig wärmer und mit Keileinfluss auch stabiler, nur im Norden bleibt es etwas unbeständiger. Die nächste Wetteränderung geht dann ab nächsten Freitag über die Bühne. Der Trog mit dem Islandtief verlagert sich mehr nach Osten und bringt wieder kältere Temperaturen. Wann genau, in welcher Stärke und mit welchen Auswirkungen ist aber noch recht unsicher, wie man schön in den Ensembles für München und Berlin sehen kann. Daher lassen wir uns überraschen und genießen die kommenden Tage, sofern man Zeit dafür hat.

Ensemble Berlin Meteociel.fr



Ensemble München Meteociel.fr



Und noch eine kleine Anmerkung an alle Innsbrucktipper, die sich auf der Webcam gewundert haben, woher diese Rauchfahne von heute Morgen herkommt und es nicht schon mitbekommen haben, hier ein Bild der Webcam in Sistrans mit Blick nach Westen. Seit gestern Mittag hat es am östlichen Ausläufer des Hechenberges (rechter Bildrand) einen Waldbrand (Auslöser angeblich weggeworfenen Zigarette, so die Tiroler Tageszeitung), der nicht nur wegen dem unwegsamen Gelände schwer zu bekämpfen war, sondern auch wegen dem gestrigen Föhn. Also Niederschlag in Innsbruck wäre daher eine wirklich gute Sache.



Viele Grüße aus dem „heizenden“ Inntal

Alexander Rudolph alias Bibertaler




2 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.05.17 07:40.



Thema Zugriffe Autor Datum/Zeit
Brrr...schlotter... Eisheiligen-WB am 12.5-14.5 ;-) 271 Alexander 12.05.17 10:43
     Besten Dank für die Einstimmung ins spannende Tipp-WE -ot- 151 Marcus Beyer 12.05.17 13:09
     Vielen Dank für die wundervolle WB! 164 Kaltlufttropfen 12.05.17 14:32
        Danke für die ausfürhliche und spannende Wetterbesprechung! 159 Heiko 12.05.17 15:57
     Dankeschön und viel Spass beim Nowcasting ;-) 186 LukasRtM 12.05.17 15:56
     ...eine weltklasse WB, danke Alexander! 174 Georg Haas 12.05.17 17:20
        Innsbruck trocken 169 Georg Haas 13.05.17 19:42
           Re: Ganz Innsbruck trocken, nein, ein kleines ... 143 Alexander 14.05.17 09:37
              Re: Innsbruck trocken 142 nik 15.05.17 13:22
     Wien Schwechat fehlt Vormittags die 8 ... 130 Mammatus95 13.05.17 19:58


Navigation: ThemenübersichtSucheAnmelden
Ihr Name: 
Ihre E-Mail: 
Thema: 
Font color: Emoticons:     •View All SmileysClose Tags
 
Message: